Homöopathie Praxistipps

Die homöopathischen Schlangenmittel: Lachesis

Lesezeit: 2 Minuten Eifersüchtig, doppelzüngig und redet gerne und viel – so ist das klischeehafte Bild einer Lachesis. Guckt man etwas genauer hin, sieht man häufig eine überdurchschnittliche Intelligenz gepaart mit der Schwierigkeit, Dinge loszuwerden und zu verarbeiten. Dies erklärt dann auch den ungewöhnlich starken Rededrang und die Besserung der meisten Beschwerden durch Absonderungen, wie zum Beispiel durch Schweiß oder Aderlass.

2 min Lesezeit

Die homöopathischen Schlangenmittel: Lachesis

Lesezeit: 2 Minuten

Lachesis gilt als das bekannteste homöopathische Schlangenmittel

Menschen, die Lachesis benötigen, verfügen häufig über eine überdurchschnittliche Intelligenz. Sie sind eifersüchtig und misstrauisch. Ihre Beschwerden treten oft linksseitig auf. Meist treten Halsschmerzen zunächst linksseitig und später rechtsseitig auf. Nur die Ischiasbeschwerden sind häufiger rechts. Das zentrale Problem von Lachesis ist es, die libidinösen Regungen in das eigene Leben zu integrieren.

Häufig versuchen Lachesis-Typen, ihre sexuellen und aggressiven Impulse nieder zu ringen und ein moralisch einwandfreies Leben zu führen, in dem sie ihre hohen Ideale versuchen zu verwirklichen und sich keinerlei Blöße geben. Ihr scharfer Verstand und ihre guten sprachlichen Fähigkeiten gepaart mit den unterdrückten Trieben bringen eine Faszination für Satire und Sarkasmus mit sich. In der Regel sind sie selbst auch äußerst schlagfertig und können verbal sehr bissig werden.

Lachesis galt lange als typisches Frauenmittel

Das Gift der Buschmeisterschlange wurde hauptsächlich bei Beschwerden im Klimakterium und bei Beschwerden, die vor der Menstruation auftreten, angewandt. Aber auch Männer, die unter wiederkehrenden Beschwerden im Halsbereich leiden, die mit heftiger Eifersucht zu tun haben und sprachlich sehr versiert sind, können Lachesis-Typen sein.

Lachesis in der homöopathischen Behandlung von Kindern

Das Lachesis-Kind ist ausgesprochen intelligent, kann früh sprechen und lernt leicht und schnell. Allerdings kann es zu heftigen Wutanfällen neigen und einen großen Besitzanspruch an die Eltern haben. Auch die Eifersucht auf Geschwister kann stärker ausgeprägt sein als bei anderen Kindern.

Das Lachesis-Kind ist durchaus in der Lage dazu, andere zu manipulieren und Eltern gegen einander auszuspielen. Es kann eine Abneigung gegen das Spielen haben und sich mehr für die ernsten Dinge des Lebens interessieren. Schon früh zeigt sich eine ausgesprochene Berührungsempfindlichkeit im Halsbereich, die auch erwachsene Lachesis-Menschen haben. Die Besserung sämtlicher Symptome durch Absonderungen ist auch schon bei kleinen Kindern zu beobachten.

Lachesis als homöopathisches Akutmittel

Als Akutmittel wird Lachesis vor allem für Entzündungen im Halsbereich verabreicht, wenn diese links beginnen und nach rechts wandern oder nur linksseitig auftreten. Erkrankte klagen über Schmerzen beim Leerschlucken und das Gefühl von einem Pflock im Hals. Aber auch bei rechtsseitigem Ischias kann Lachesis angezeigt sein. Lachesis ist außerdem ein hervorragendes Mittel bei einer beginnenden Sepsis. Bei Jugendlichen kann es das richtige Mittel bei Anorexia nervosa sein.

Lachesis als homöopathisches Konstitutionsmittel

Als Konstitutionsmittel hilft es Menschen, die grundlegend misstrauisch sind, die sehr eifersüchtig und besitzergreifend sein können und ständig damit zu tun haben, ihre instinkthafte Seite unter Kontrolle zu bringen. Die Hauptmodalität von Lachesis ist die Besserung sämtlicher Symptome durch Absonderungen. Aber auch die Verschlechterung durch Sonne, Hitze und durch Schlag sind typische Modalitäten, die auf Lachesis hinweisen. Lachesis-Typen träumen auch von Schlangen. Meist sind diese Träume in irgendeiner Weise Angst besetzt oder zumindest unangenehm.

Grundsätzlich kann man sagen, dass Lachesis eines der homöopathischen Mittel ist, das sehr gut geprüft ist. Das bedeutet, dass es sehr viele Symptome gibt, die im homöopathischen Mittelbild der Lachesis auftauchen und die Anwendung von Lachesis bei vielen verschiedenen Symptomen gerechtfertigt ist.

Lachesis gehört zu den so genannten Polychresten. Das sind homöopathische Mittel, die ein breites Spektrum von Indikationen haben und deren Mittelbilder durch sehr viele gute Prüfungen belegt worden sind.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: