Homöopathie Praxistipps

Die homöopathische Kinderwunsch-Behandlung

Lesezeit: 2 Minuten Kinderwunsch: Wenn ein Paar nach zwei Jahren ungeschützten Geschlechtsverkehrs keine Kinder bekommt, gilt es laut WHO als unfruchtbar. Die Zahl der betroffenen Paare schwankt zwischen 10 und 25%. Vom üblichen Weg der Reproduktionsmedizin können viele Frauen ein Lied singen. Die Nebenwirkungen der Behandlungen sind sehr belastend. Die Homöopathie bietet hier eine wirksame und sanfte Alternative.

2 min Lesezeit
Die homöopathische Kinderwunsch-Behandlung

Die homöopathische Kinderwunsch-Behandlung

Lesezeit: 2 Minuten

Unerfüllter Kinderwunsch: Ursachen der Kinderlosigkeit

Neben einigen organischen Ursachen wie verschlossenen Eileitern, Myomen oder Endometriose ist der häufigste Grund für die Unfruchtbarkeit bei beiden Geschlechtern in einem hormonellen Ungleichgewicht zu finden. Die Spermienqualität reicht dann nicht aus oder die Eizellen reifen nicht und ein Eisprung findet nicht statt.

Fragt man wiederum nach der Ursache für dieses extrem häufig vorkommende Hormonproblem, zuckt die Schulmedizin die Schultern und murmelt Worte wie: Stress, Umweltfaktoren, Nikotin. Paare mit einem unerfüllten Kinderwunsch stehen unter einem ungeheuren Druck. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass sie alle nur denkbaren Möglichkeiten, ein Kind zu bekommen, ausschöpfen möchten.

Unerfüllter Kinderwunsch durch Hormone

Dass die jahrelange Einnahme der Antibabypille oder gar die Verhütung mit Hormonspirale oder Dreimonatsspritze zu einem hormonellen Ungleichgewicht führen kann, ist nur sehr selten zu lesen. Eine Unterdrückung des weiblichen Zyklus und die Simulation einer Scheinschwangerschaft über Jahre hinweg scheint im mechanistischen Menschenbild der Medizin keine naheliegende Erklärung zu sein.

Hinzu kommen Hormone, die wir täglich über Fleisch und Milchprodukte und inzwischen sogar über das Trinkwasser zu uns nehmen. Viele naturheilkundliche Quellen gehen davon aus, dass auch die mangelnde Spermienqualität der Männer durch die ständige Zufuhr von Östrogenen in Fleisch und Trinkwasser verursacht sein könnte.

Nebenwirkungen der ärztlichen Kinderwunschbehandlung

Die Liste der Nebenwirkungen, Risiken und Komplikationen der medizinischen Kinderwunschbehandlung ist lang. Hitzewallungen, Schmerzen, Sehstörungen, Wassereinlagerungen, Eierstockzysten und Thrombosen sind nur einige wenige. Die Paare, vor allem die Frauen, leiden aber nicht nur unter den körperlichen Problemen, sondern auch unter dem enormen Leistungsdruck. Hat es dieses Mal geklappt?

Und im Falle des Scheiterns unter der riesigen Enttäuschung und Trauer über den Misserfolg. Diese Zyklen, von Hoffnung, Bangen, Enttäuschung und Trauer durchlaufen manche Frauen viele Male. Dass solch eine Belastung nicht ohne Folgen bleibt, versteht sich eigentlich von selbst.

Homöopathie und Naturheilkunde bei unerfülltem Kinderwunsch

Die natürlicheren Methoden wie Homöopathie, TCM und Naturheilkunde bieten eine gute Alternative zur ärztlichen Behandlung. Sie können an Stelle der medizinischen Kinderwunschbehandlung treten, werden aber auch oft zur Unterstützung eingesetzt.

Oft kommen Sie auch – nachdem alle medizinischen Möglichkeiten ausgeschöpft sind – als letzte Chance zum Tragen. Dies ist sehr schade, da sich viele Frauen einen langen Leidensweg hätten ersparen können, wenn sie früher von einer natürlichen Kinderwunschbehandlung erfahren hätten.

Welche Möglichkeiten die Homöopathie, die TCM und die Naturheilkunde für Paare mit Kinderwunsch bereit halten, erfahren Sie in den folgenden Artikeln.

Bildnachweis: Africa Studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: