Gesundheit Praxistipps

Die Hatha Yoga Pradipika: Mehr als ein Fitnesstraining

Lesezeit: 2 Minuten Kundalini Energie, Spirituelle Erfahrung und Erleuchtung: Die Hatha Yoga Pradipika entstand im 14 Jh. und bietet eine umfangreiche Abhandlung über alle Aspekte des Hatha Yoga.

2 min Lesezeit

Autor:

Die Hatha Yoga Pradipika: Mehr als ein Fitnesstraining

Lesezeit: 2 Minuten

Die Hatha Yoga Pradipika ist ein Standardwerk des Yoga. In dieser Textreihe mit 4 Artikeln habe ich Ihnen die Inhalte des ersten Kapitels zusammen gefasst.

Die Hatha Yoga Pradipika spricht im ersten Kapitel über Shiva und Hingabe
Shiva ist die Bezeichnung für die höchste Form kosmischen Bewusstseins und hat in verschiedenen Yogarichtungen auch verschiedene Namen (z. B. Brahman, Vishnu). Shiva ist die Quelle, aus der alles entspringt. Diese kosmische Kraft leitet alles und wir alle tragen diese Kraft in uns. Der spirituell Suchende zollt der Quelle seinen Respekt, indem er sich (vielleicht auch symbolisch) vor ihr niederwirft, verbeugt, grüßt. Dies zeigt seine Hingabe, Liebe und Vertrauen. Und dann bittet der spirituelle Suchende (Sadhaka) um Führung auf dem Weg zur Erleuchtung.

Die Hatha Yoga Pradipika spricht im ersten Kapitel über Raja
Raja ist der höchste Zustand von Yoga. Hatha Yoga trägt dazu bei, Raja Yoga erreichen zu können. Hatha symbolisiert zwei energetische Kräfte, die allem innewohnen: Sonne – Mond, Körper – Geist, Positiv – Negativ, Introversion – Extroversion, Prana – Chitta. Im Körper gibt es Energiekanäle (Nadis) und Hatha Yoga befähigt dazu, diese zwei unterschiedlichen Energien im Menschen zu vereinen.

Die Hatha Yoga Pradipika besagt, wenn die beiden Energien vereint sind, kann die Kundalini (spirituelle Energie, symbolisiert als zusammen gerollte Schlange) erweckt werden.

Die Hatha Yoga Pradipika erklärt die Verbindung zwischen Hatha Yoga und Raja Yoga
Hatha Yoga bereitet den Praktizierenden (Sadhaka) systematisch auf höhere spirituelle Erfahrungen vor, damit der Yogi die kraftvollen Energien, die auftauchen können auch empfangen kann. Dazu zeigt Hatha Yoga Wege über asanas, pranayama, shat karma kriya, mudras und bandhas. Der Körper wird gereinigt und gestärkt. Das kann viele Jahre dauern. Hatha Yoga ist das Mittel, um Raja Yoga zu erreichen. Das höchste Stadium von Raja Yoga ist Samadhi.

Die Hatha Yoga Pradipika erklärt, wie Hatha Yoga das menschliche Potential entfalten kann
Wenn der Sadhaka (=Mensch mit spiritueller Praxis auf dem Weg zur Erleuchtung) Yoga praktiziert, beginnt das physische und mentale Potential sich zu entwickeln. Die Wissenschaft sagt, dass wir nur ca. 10% unserer Gehirnkapazität benutzen. Man weiß wenig über die mögliche Kapazität, aber es wird gesagt, dass in den restlichen neun Zehnteln psychische Fähigkeiten liegen.

Die Hatha Yoga Pradipika erklärt, wie der Yoga Praktizierende mit Siddhis (psychische Fähigkeiten) umgehen soll
Jemand, der Yoga über viele Jahre praktiziert, kann verschiedene psychische Fähigkeiten (Siddhis) erlangen. Mit Siddhis bezeichnet man psychische Befähigungen aber auch allgemein die Perfektion des Geistes. Der Yogi soll sich aber bewusst sein, dass diese nur Nebeneffekte sind und das ultimative Ziel eben die Erleuchtung ist.

Die Hatha Yoga Pradipika kann ein sicherer Fahrplan auf dem Weg zur Erleuchtung sein
Es gibt viele Wege nach Rom – und auch zur Erleuchtung: "Viele Heilige = viele Meinungen“. Es gibt so viele Wege, wie es Suchende gibt. Das Wichtigste dabei ist, dass jeder für sich den richtigen Weg findet und diesen dann auch systematisch und strukturiert verfolgt. Hatha Yoga ist ein systematischer Weg, welcher dem "normalen Menschen“ als sicherer Pfad auf dem Weg zur Erleuchtung angeboten wird.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: