Gesundheit Praxistipps

Die größten Irrtümer: Wer keinen Zucker zu sich nimmt, nimmt auch nicht zu

Lesezeit: < 1 Minute Den Zuckerstreuer einfach ins Exil schicken und ein Eintrittsverbot für Süßigkeiten verhängen - damit ist Abnehmen garantiert? Die These, dass man mit einer zuckerfreien Diät spielend leicht Gewicht verliert, ist weit verbreitet. Doch ganz so leicht ist das leider nicht. Lesen Sie hier mehr dazu.

< 1 min Lesezeit
Die größten Irrtümer: Wer keinen Zucker zu sich nimmt, nimmt auch nicht zu

Die größten Irrtümer: Wer keinen Zucker zu sich nimmt, nimmt auch nicht zu

Lesezeit: < 1 Minute

Kein Zucker, keine Mühen?

Es könnte so leicht sein: Sie ernähren sich einfach zuckerfrei und schon purzeln die Pfunde. Kein Sport, kein lästiges Schwitzen, also eigentlich auch keine große Umstellung und maximal ein bisschen Verzichten. „Moment“, denken Sie, „das klingt zu schön um wahr zu sein!“ Damit liegen Sie völlig richtig. Denn eines ist nicht nur aus ärztlicher Sicht zunächst einmal klar: Keiner kann sich gleichzeitig gesund und zuckerfrei ernähren und dabei auch noch dauerhaft abnehmen.

Kein Zucker, keine Energie!

Eine zuckerfreie Ernährung ist aus gesundheitlicher Sicht nicht vertretbar und wäre auch aus praktischer Sicht gar nicht so einfach: Nicht nur unsere liebsten, aber leider offensichtlich ungesunden Süßigkeiten wie Schokolade enthalten Zucker, sondern indirekt auch alltägliche Lebensmittel wie Kartoffeln oder Brot.

Denn sie enthalten Stärke, die dann von unserem Körper in Zucker umgewandelt wird. Und das ist in erster Linie überhaupt nicht ungesund, sondern im Gegenteil lebensnotwendig. Zucker ist der einzige Energielieferant für unser Gehirn. Und auch bei unseren alltäglichen körperlichen Anstrengungen wie dem Treppenlaufen kämen wir ohne den in den Muskeln abgespeicherten Zucker (in Form von Glukose) nicht weit, von Sport ganz zu Schweigen.

Energieaufnahme und Energieverbrauch

Wie so häufig, wenn es um gesunde Ernährung geht, hängt auch in diesem Fall alles von der richtigen Mischung ab. Durch das konstante Überangebot und irreführende Werbung konsumieren wir meist sehr viel und bewegen uns im Verhältnis dazu dann viel zu wenig.

Das Zauberwort lautet nicht „zuckerfrei“ sondern „ausgewogen“. Das Verhältnis von aufgenommener zu verbrauchter Energie ist das, was entscheidend ist. Versuchen Sie deshalb nicht abzunehmen, indem Sie jeglichen Zucker vermeiden, sondern achten Sie auf eine ausgewogene, vielseitige Ernährung und vor allem ausreichend Bewegung. Nur dann ist dauerhaftes und gesundes Abnehmen möglich.

Bildnachweis: olyina / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: