Computer Praxistipps

Die größten Irrtümer: Prozessor übertakten lässt den PC explodieren

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie den Prozessor übertakten, kann ein Computer schneller rechnen, allerdings kann er dann beschädigt werden. Lassen heiß gelaufene Bauteile den ganzen PC explodieren? Sie müssen keine Angst vor umherfliegenden Metallfetzen haben. Die Bauteile werden zwar heiß, ihr Computer wird nicht explodieren nur weil Sie den Prozessor übertakten.

2 min Lesezeit

Die größten Irrtümer: Prozessor übertakten lässt den PC explodieren

Lesezeit: 2 Minuten

Beim Übertakten wird der Prozessor mit einer höheren Frequenz betrieben als vom Hersteller vorgesehen. Dadurch erhöht sich die Rechenleistung Ihres Computers. Kann es Ihrem Computer wirklich schaden, wenn Sie den Prozessor übertakten?

Prozessor übertakten für mehr Rechenleistung

Der Takt des Prozessors gibt vor, in welcher Geschwindigkeit Ihr Rechner Operationen ausführt. Die Frequenz wird vom Hersteller des Prozessors festgelegt, sie können diese jedoch künstlich erhöhen, um Ihren PC schneller rechnen zu lassen.

Durch die höhere Frequenz verbraucht der Prozessor mehr Energie. Das Bauteil wird außerdem heiß, besonders wenn Ihr Rechner nicht über genug Kühlung verfügt. Durch extreme Hitzeentwicklung kann es vorkommen, dass Bauteile verschmoren. Dünne Drähte und feine Metall- und Plastikteile können dann unbrauchbar werden.

Moderne Prozessoren enthalten einen Überhitzungsschutz, der Takte auslässt, wenn das Bauteil zu heiß wird. Um explodierende und verschmorte Computer müssen Sie sich also keine Sorgen machen.

Wenn Sie Ihren Prozessor übertakten müssen Sie darauf achten, dass die Kühlung gut funktioniert. Bei erhöhter Taktfrequenz verbrauchen Sie auch mehr Energie. Bei stark erhöhtem Takt kann es sein, dass das Netzteil nicht mehr ausreicht, um Ihrem Computer zu betreiben.

Moderne Prozessoren übertakten automatisch

Bei modernen Bauteilen ist das Übertakten bereits vom Hersteller vorgesehen. AMD und Intel zum Beispiel produzieren Prozessoren, die automatisch übertakten, wenn Sie den PC stark beanspruchen. Brauchen Sie gerade nicht so viel Rechenleistung, fährt der Takt automatisch herunter. So spart Ihr Computer Energie, ist aber leistungsfähig, wenn Sie ihn stark beanspruchen.

Besonders für Laptops eignen sich Prozessoren, die automatisch über- und untertakten. Mit dieser Energiesparmaßnahme hält der Akku hält länger durch. Außerdem wird Hitzeentwicklung vermieden. Je nachdem, wo Sie Ihren Laptop benutzen, kann es sein, dass der Lüfter Schwierigkeiten hat, den Computer zu kühlen.

Wenn Sie den Prozessor manuell übertakten und damit die Angaben des Herstellers missachten erlischt in den meisten Fällen die Garantie für Ihren Computer. Möchten Sie das nicht riskieren, sollten Sie nur die Einstellungen vornehmen, die der Hersteller vorsieht.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: