Gesundheit Praxistipps

Die größten Irrtümer: Geschnittene Haare wachsen schneller

Die größten Irrtümer: Geschnittene Haare wachsen schneller
geschrieben von Burkhard Strack

Viele Frauen wünschen sich lange Haare, weil sie als Innbegriff von weiblicher Schönheit gelten. Wer nicht zu Extensions greifen möchte, versucht oft einiges, um die erträumte Haarpracht zu bekommen. Häufig gehen Frauen aus diesem Grund auch regelmäßig zum Frisör, denn wer hat nicht schon mal gehört, dass frisch geschnittene Haare schneller wachsen. Aber stimmt das überhaupt?

Eine optische Täuschung

Wer oft zum Friseur geht, dem werden oft die Haare geschnitten und damit werden sie immer kürzer und nicht länger. So einfach, so gut. Aber warum hält sich die Behauptung dennoch so hartnäckig, dass die Haare vom häufigen Schneiden auch schneller wachsen.

Dieser Tipp ist das Resultat einer optischen Täuschung. Längere Haare verdünnen sich nämlich nach unten hin und wirken dadurch feiner. Wenn sie frisch geschnitten sind, haben sie dagegen noch ihren vollen Durchmesser und wirken dadurch dicker. Schneller wachsen tun sie damit aber nicht.

Dass man mit häufigen Friseurbesuchen kein beschleunigtes Haarwachstum erreichen kann, mag uns beim Haupthaar stören, ist an anderen Körperstellen aber auch eine Beruhigung.

Der ewige Griff zum Rasierer

Denn auch beim Griff zum Rasierer haben viele Frauen das Gefühl, dass die Haare schneller nachwachsen, je öfter sie diese abrasieren. Doch auch hier erliegen wir dem gleichen Irrtum. Die frisch rasierten Beine bleiben nie so lange glatt, wie wir es gern hätten, aber die neuen Haare sind nicht so fein wie die älteren, sondern erscheinen aufgrund der abgeschnittenen Spitze dicker und damit auch länger.

Es macht also keinen Unterschied für unser Haarwachstum, ob wir oft zum Friseur gehen oder uns oft rasieren, die Haare wachsen stetig aber langsam. Das Haupthaar wächst pro Tag etwa zwischen 0,3 und 0,5 mm, aber auch das summiert sich und so wachsen die Haare innerhalb eines Jahres um etwa 15 cm. Daran ändern auch Schere und Rasierer nichts.

Dennoch lohnt sich der regelmäßige Besuch beim Friseur auf dem Weg zu Traumhaar, denn das Spitzenschneiden beugt Spliss vor und sorgt für Haare, die gesund lang wachsen können.

Bildnachweis: ansyvan / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing.