Computer Praxistipps

Die größten Irrtümer: Die WLAN-Reichweite hält immer, was sie verspricht

Lesezeit: < 1 Minute Wireless Local Area Network, kurz WLAN oder drahtloses lokales Netzwerk, macht eine Internetverbindung ohne Kabel möglich und ist heutzutage die Standardverbindungsvariante. Doch häufig treten Verbindungsprobleme auf, die die Geschwindigkeit des Internets verringern. Auch ist die angegebene Reichweite meistens nicht korrekt. Warum die WLAN-Reichweite nicht hält, was sie verspricht, erfahren Sie hier.

< 1 min Lesezeit

Die größten Irrtümer: Die WLAN-Reichweite hält immer, was sie verspricht

Lesezeit: < 1 Minute

Was versteht man unter der Idealbedingung?

Gehen wir zuerst auf die sogenannte Idealbedingung ein. Von dieser spricht man, wenn man über einen WLAN-Router eine Internetverbindung aufbaut, dies aber in einem völlig leeren Raum macht. Jegliche Gegenstände oder bestimmte Materialien in Fußboden oder Wand würden die Funkwellen, also die Übertragungsrate, beeinflussen. Da dies eigentlich in keinem Haushalt der gängige Status Quo ist, können die Benutzer keine optimale Verbindung aufbauen. Auch der Faktor der Entfernung ist dabei natürlich zu berücksichtigen.

Die direkte Sichtverbindung ist am besten

Die bestmögliche Option für eine schnelle Verbindung, ist die "Line of Sight" (LOS), eine direkte Sichtverbindung zwischen Router und Computer. Da dies aber, besonders in Haushalten mit mehreren Internetnutzern, quasi unmöglich ist, ist die Verbindung schon von vornherein nicht optimal.

Man kann also sagen, dass die Reichweite eines WLAN-Routers von vielen unbeeinflussbaren Faktoren beeinträchtigt wird und nur unter der Optimalbedingung zu 100% übereinstimmt. Diese Bedingung kann in einem normalen Haushalt aber in der Regel nicht vorgefunden werden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: