Gesundheit Praxistipps

Die größten Irrtümer: Bei einer Erkältung muss man viel Vitamin C einnehmen

Lesezeit: 1 Minute Unser Immunsystem braucht Vitamin C, das stimmt. Doch wieso Sie eine Orange einer Brausetablette immer vorziehen sollten, ob Sie damit einer Erkältung vorbeugen und wie Sie Ihre Abwehrkräfte stärken können, lesen Sie hier!

1 min Lesezeit
Die größten Irrtümer: Bei einer Erkältung muss man viel Vitamin C einnehmen

Die größten Irrtümer: Bei einer Erkältung muss man viel Vitamin C einnehmen

Lesezeit: 1 Minute

Vitamin-C-Tabletten beugen einer Erkältung vor und stärken unser Immunsystem – dieses Gerücht hält sich hartnäckig. Schnupfen und Husten lassen sich dadurch aber leider nicht verhindern, den einzigen Nutzen von diesem Konsum haben die Apotheken, die an diesem Irrglauben immer noch gut verdienen.

Doch Sie sollten Ihr Geld lieber in sinnvollere Dinge investieren, denn dass Vitamin C einen krankheitsvorbeugenden Effekt hat oder das Erkältungsrisiko deutlich sinkt, ist wissenschaftlich nicht erwiesen.

Wie viel Vitamin C ist gesund?

Richtig ist aber, dass Vitamin C wichtig für unsere Abwehrkräfte ist und zu wenig davon die Anfälligkeit für Infekte deutlich erhöht. Doch heutzutage leidet so gut wie niemand mehr an Vitamin-C-Mangel, denn der
tägliche Bedarf kann problemlos über eine ausgewogene Ernährung gedeckt werden.

Und das ist keine große Kunst: Mit einem Apfel, einer Kiwi und einer roten Paprika decken Sie mehr als einmal den Tagesbedarf. Auch Spinat und Brokkoli sind gute Vitamin-C-Quellen.

Und trotzdem nehmen viele Menschen jeden Tag noch zusätzliche Vitamin-C-Präparate zu sich. Manche davon enthalten mehr als das 10-fache der empfohlenen Tagesdosis. Da unser Körper dieses überflüssige Vitamin C nicht speichern kann, wird es innerhalb von weniger Stunden über den Urin wieder ausgeschieden.

Studien zeigen außerdem, dass die Einnahme von Vitamin C nur äußerst geringfügige Auswirkungen auf unser Immunsystem hat. Es schützt weder vor dem Infekt noch wird die Dauer der Krankheit dadurch merklich verkürzt. Beginnen Sie erst mit dem Eintreten der Krankheit, ausreichend Vitamin C zu sich zu nehmen, werden Sie gar keinen Unterschied spüren. Verzichten Sie deshalb auf künstliche Präparate und gewöhnen Sie sich im Alltag an eine gefüllte Obstschale, das schmeckt nicht nur besser, sondern ist auf Dauer auch viel gesünder.

Bildnachweis: bit24 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):