Lebensberatung Praxistipps

Die fünf besten Tipps um ganz sicher Stress zu haben

Lesezeit: 2 Minuten Das Telefon klingelt, der Tag ist voller Arbeit. Wer heutzutage wichtig und gefragt ist, hat Stress. Stress ist nicht mehr nur ein lästiges Übel, sondern ebenso sehr ein Statussymbol.

2 min Lesezeit
Die fünf besten Tipps um ganz sicher Stress zu haben

Autor:

Die fünf besten Tipps um ganz sicher Stress zu haben

Lesezeit: 2 Minuten

Finden Sie, dass es Ihnen daran mangelt? Möchten Sie auf der Stress-Leiter auch ganz oben stehen? Dann lesen Sie hier die fünf effektivsten (wenn auch nicht ganz ernst gemeinten) Tricks, um Ihr Leben garantiert voller Stress zu packen.

1. Seien Sie perfekt!

Vergessen Sie nie, dass Fehler absolut unakzeptabel sind. Überprüfen Sie Ihre Arbeit möglichst mehrfach und verbessern Sie sie immer wieder. Auch wenn Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig sein müssen, ist das kein Grund, nicht kurz vorher noch einmal alles durchzugehen. Perfektionismus ist der Hauptstützpfeiler für gelungenen Stress.

2. Schieben Sie alles auf!

Beginnen Sie mit einer Aufgabe so spät wie möglich. Schon Murphys Gesetz sagt: „Alles, was schief gehen kann, wird auch schief gehen.“ Darauf können Sie sich felsenfest verlassen. Besonders gut funktioniert das unter Zeitdruck. Kein Stress ist vergleichbar mit dem, wenn einem die Zeit davonläuft und beispielsweise die Technik versagt. Gerade dann kommt man auf jeden Fall ins Schleudern und der Adrenalinspiegel lässt ahnen, wie viel Stress man produzieren kann.

3. Umgeben Sie sich mit chronisch gestressten Menschen!

Ganz wichtig: Stress ist ansteckend. Wenn Sie sich ständig in der Nähe eines nervösen, gestressten Mitmenschen aufhalten, werden Sie recht schnell feststellen, wie schnell sein Stress auf Sie überspringt. Dazu müssen Sie ihm noch nicht einmal die Hand geben. Stress überträgt sich allein durch die Anwesenheit im gleichen Raum.

Fahrige Bewegungen, schlechte Laune und unkoordiniertes Arbeiten sind die typischen Symptome. Sobald Sie an sich die ersten Zeichen von Gereiztheit bemerken, können Sie sicher sein, dass der Stress auch Sie erfasst hat.

4. Betreiben Sie Multitasking!

Nichts verschafft Ihnen so schnell Stress, wie das gleichzeitige Arbeiten an verschiedenen Projekten. Mit beharrlichem Multitasking verhindern Sie, sich zu sehr auf eine einzige Sache zu konzentrieren. Das erzeugt früher oder später Fehler und damit Stress. Der weitere Vorteil des Multitasking liegt darin, stets und immer beschäftigt zu sein. Das zeigt auch allen anderen Personen in Ihrer Umgebung, welchen Stellenwert Sie haben. 

5. Lernen Sie, dass Zeitmanagement etwas für Schwächlinge ist!

Die Stunde hat 60 Minuten. Diese konsequent bis zur letzten Sekunde zu füllen, gehört zur hohen Schule des Stresses. Freiräume oder Leerläufe sind reine Zeitverschwendung. Geht etwas daneben oder kommen neue Aufgaben dazu, ist Ihnen Stress sicher. Fortgeschrittene verbinden übrigens das Ausschöpfen jedes Moments mit Multitasking. Damit gelingt es ihnen, die Stunden auf bis zu 90 Minuten zu verlängern. Dies zeigt sich dann auch im Stress-Level, der progressiv dazu ansteigt.

Sie sehen, es ist relativ einfach, sich ordentlich Stress zu machen. Wenn Sie sich an alle Tipps halten, wird Ihnen der Stress recht schnell über den Kopf wachsen. Mit kleinen Feinheiten, wie ständige Erreichbarkeit per Handy gelingt es Ihnen zuverlässig, Stress zum Mittelpunkt Ihres Lebens zu machen. Sollten Sie es jedoch vorziehen, ganz elegant lieber weniger als mehr Stress zu haben, dann sollten Sie die fünf Tipps unbedingt meiden. Mit herzlichen Grüßen und einem Augenzwinkern.

Bildnachweis: Photographee.eu / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: