Praxistipps

Die erste eigene Wohnung einrichten – 3 Tipps für den Start in die eigenen vier Wände

Lesezeit: 2 Minuten Statistisch gesehen verlassen immer noch die meisten Deutschen das Elternhaus, wenn das Studium oder eine Ausbildung geschafft ist. Der Start in die Unabhängigkeit der ersten eigenen vier Wände ist für viele junge Menschen ein aufregender Moment. Doch gibt es bei der ersten eigenen Wohnung neben vielen organisatorischen Dingen auch viele offene Fragen bezüglich der Einrichtung.

2 min Lesezeit
Die erste eigene Wohnung einrichten – 3 Tipps für den Start in die eigenen vier Wände

Die erste eigene Wohnung einrichten – 3 Tipps für den Start in die eigenen vier Wände

Lesezeit: 2 Minuten

Ist erst einmal ein passender Wohnraum gefunden und der Mietvertrag unter Dach und Fach, heißt in den wenigen Monaten vor dem Einzug die Planungen für die Einrichtung zu beginnen. Dabei gilt es vor allem bei kleinen Wohnungen das Platzangebot clever auszunutzen. Die Kompletteinrichtung einer Wohnung ist auch eine Kostenfrage. So gilt es eine Wohnung smart und komfortabel einzurichten, um für eine stylische Grundausstattung der ersten eigenen vier Wände zu sorgen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen im Folgenden drei Tipps für die Einrichtung der ersten eigenen Wohnung zusammengestellt. Wer auf ein paar einfache Faktoren achtet, kann nicht nur viel Geld sparen, sondern sich auch eine Wohlfühloase schaffen.

Tipp 1: Budget für die jedes Zimmer festlegen

Ist die erste eigene Wohnung bezugsbereit, gilt es jeden Raum genau auszumessen. Dabei sollte man für jedes Zimmer ein klares Budget festsetzen. Für eine Kompletteinrichtung der ersten eigenen vier Wände sind mit Kosten von mindestens 2.000 Euro zu rechnen, wenn man sich für eine komplette Neueinrichtung entscheidet. Viele junge Menschen sind mit den hohen Kosten zunächst überfordert. So nehmen sich immer mehr Menschen einen Kredit für die erste eigene Wohnung auf. Vor allem im Internet ist es heutzutage spielend einfach einen Kleinkredit zu beantragen. So lässt sich für die Einrichtung der ersten eigenen Wohnung ganz einfach ein Kredit von bis zu 2.000 Euro aufnehmen und innerhalb kürzester Zeit in monatlichen Raten zurückzahlen. Vor allem im Internet findet sich dafür ein gut sortiertes Angebot und die Möglichkeit einer schnellen Abwicklung.

Tipp 2: Checkliste für den Einkauf gestalten

Ehe man sich zum Einkauf der neuen Einrichtung begibt, sollte man sich eine Checkliste entwerfen, um die Planung leichter zu organisieren. Dabei gilt jedes örtliche Möbelhaus oder den Online Fachhandel für Wohnen und Einrichten genau unter die Lupe zu nehmen. Nur, wer vorab viele Möbel und Preise vergleicht, schafft es eine Wohnung stylisch und möglichst kostengünstig einzurichten. So ist es gerade Online möglich viel Geld zu sparen und den Transport der neuen Möbel problemlos bis zur Haustür abzuwickeln.

Tipp 3: Beleuchtung schaffen gemütliches Raumklima

Gerade bei kleinen Wohnungen ist die richtige Beleuchtung das A und O, um eine gemütliche Atmosphäre zu kreieren. Denn mit der passenden Beleuchtung gelingt es einen Raum optisch zu vergrößern. So können indirekte Beleuchtungen, Stehlampen und geeignete Deckenlampen dafür sorgen den Wohnkomfort massiv zu steigern. Dabei schafft man es vor allem mit LED-Lichtern für elegante und dezente Lichtakzente zu sorgen. Die kabellosen LED-Lichtschläuche lassen sich dabei besonders gut hinter Wohnwände oder TV-Lowboards verstecken und erzeugen eine gemütliche Stimmung. Auf diese Weise gelingt es die erste eigene Wohnung in ein komfortables Ambiente zu hüllen.

Bildnachweis: ty, stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: