Computer Praxistipps

Die drei besten Kinderschutz-Apps für Android

Lesezeit: 2 Minuten Kinder und Jugendliche sind schon längst an einen mobilen Internetzugang mit einem Smartphone oder Tablet-Zugang gewöhnt. Das hat allerdings nicht nur Vorteile, sondern birgt auch Gefahren – besonders bei jungen Kindern ist es also die Aufgabe der verantwortungsbewussten Eltern, das Surf-Verhalten ihrer Kinder in die richtigen Bahnen zu lenken.

2 min Lesezeit

Die drei besten Kinderschutz-Apps für Android

Lesezeit: 2 Minuten

"Safety Minder" von Norton

Die Android Kinderschutz-App Safety Minder ist ein Teil der Norton Online Family und ein Sicherheitsangebot der Firma Norton. Die App bietet unter anderem eine Antiviren-Funktion, die neu installierte Apps auf schädliche oder verdächtige Software untersucht, deswegen zeichnet sie alle Online-Aktivitäten des Users auf.

Durch dieses Feature haben Sie immer einen Überblick, welche Internetseiten ihr Kind auf dem Smartphone besucht. Zusätzlich kann man einen Webfilter aktivieren, der für bestimmte Altersgruppen unpassende Internetinhalte vollständig blockieren kann. Um die App nutzen zu können, muss allerdings ein (kostenloser) Norton Online Family Account erstellt werden.

"Kids Place" von Kiddoware

Die App "Kids Place" schützt alle wichtigen Daten Ihres Smartphones und ist dabei besonders auf den Schutz ihrer Kinder ausgerichtet. Mithilfe der App können Sie einen sicheren Bereich erzeugen, sodass nur Anwendungen aufgerufen werden können, deren Benutzung Sie vorher bestätigt haben. Auch das Herunterladen von neuen Apps, die eventuell kostenpflichtig sind, kann blockiert werden.

Die Zusatzfunktion, dass man alle Funksignale wie W-LAN oder Bluetooth komplett ausschalten kann, ist wegen der hohen Strahlenbelastung gerade für kleine Kinder wichtig.

"Flamingo Sandkasten"

Die dritte App in diesem Test heißt "Flamingo Sandkasten" und ist dem Bild eines Sandkastens nachempfunden, um Funktionen und Dinge anzubieten, mit denen gespielt werden darf.

Wenn man nun die App "Sandkasten" startet, werden dort ungeeignete Apps gesperrt und gleichzeitig alle vertraulichen Daten geschützt. Ist der Sandkasten nun aktiviert, sind kostenpflichtige Angebote gesperrt und keine Systemeinstellungen können mehr verändert werden. Durch einen speziellen Code können die jeweiligen Einschränkungen dann wieder aufgehoben werden. Mithilfe der Flamingo Sandkasten App wird ihr Smartphone schnell geschützt, sodass Sie es auch kurzfristig an andere Personen aushändigen können, ohne dass es dabei zu Software Schäden oder Datenverlust kommen kann.

Fazit: Alle drei Apps bieten konsequenten Schutz für Ihr Kind. Während der "Safety Minder" allerdings eine allgemeine Sicherheitssoftware ist, sind die anderen beiden Apps speziell auf den Kinderschutz eingerichtet. Das anschauliche Thema der "Sandkasten"-App ist besonders für jüngere Kinder leicht verständlich und sehr gut geeignet.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: