Computer Praxistipps

Die Datenträgerverwaltung: Steuerzentrale für Festplatten

Lesezeit: 2 Minuten Die Datenträgerverwaltung ist die Steuerzentrale für alle Speichermedien in Ihrem System. In der Datenträgerverwaltung richten Sie neue Festplatten ein, formatieren Datenträger, verwandeln Basisdatenträger in dynamische Datenträger um und konfigurieren die Laufwerksbuchstaben neu zu.

2 min Lesezeit

Die Datenträgerverwaltung: Steuerzentrale für Festplatten

Lesezeit: 2 Minuten
Die Datenträgerverwaltung
Die Datenträgerverwaltung rufen Sie in der „Systemsteuerung“ über „Verwaltung“ und „Computerverwaltung“ unter „Datenspeicher“ auf. Verwalten können Sie mit der Datenträgerverwaltung
  • Dynamische Festplatten: Dynamische Festplatten können Sie verwalten, ohne das System herunterzufahren oder Benutzer aus dem System abzumelden.
  • Lokale und Netzwerke: Sie können von jedem Windows-2000/-XP-Computer im Netzwerk jeden anderen Computer im Netzwerk verwalten, sofern Sie für diesen Administrationsrechte besitzen.
  • Bereitgestellte Laufwerke: Sie können ein lokales Laufwerk mit jedem leeren Ordner auf einem lokalen NTFS-Datenträger verbinden. Das Laufwerk wird dann im Ordner bereitgestellt.
Die wichtigsten Funktionen der Datenträgerverwaltung finden Sie in folgender Tabelle:
Funktion
Ausführung
Neue Festplatte einrichten
Klicken Sie auf „Aktion“ und dann auf „Festplatte neu einlesen“ Neue Festplatten werden als Basisfestplatten zum Computer hinzugefügt.
Festplatten umbauen
Wollen Sie die Festplatte eines PCs in einen anderen PC einbauen, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Vor dem Trennen der Festplatte stellen Sie sicher, dass die Datenträger den Status „Fehlerfrei“ aufweisen.
  2. Schalten Sie den Computer aus. Entfernen Sie die Festplatte und bauen Sie diese in einem anderen Computer wieder ein.
  3. Schalten Sie den Computer an. Wähen Sie in der Datenträgerverwaltung „Aktion“ und „Festplatten neu einlesen“.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf alle Festplatten, die als „fremd“ markiert sind. Wählen Sie dann „fremde Festplatten importieren“ und folgen Sie den Anweisungen.
Eigenschaften der Festplatten
Die Laufwerkeigenschaften können Sie ebenfalls mit der Datenträgerverwaltung einsehen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf ein Laufwerk und wählen Sie aus dem Kontextmenü die „Eigenschaften“.
Festplatten reaktivieren
Bei Problemen mit Festplatten werden diese als fehlend oder offline gekennzeichnet. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Festplatte, die als „Fehlend“ oder „offline“ gekennzeichnet ist, und wählen Sie „Festplatten reaktivieren“. Nach erfolgter Reaktivierung sollte die Festplatte wieder als „online“ gekennzeichnet sein.
Basisfestplatte in eine dynamische Festplatte konvertieren
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die zu konvertierende Festplatte. Wählen Sie die Option „Aktualisierung auf dynamische Festplatte“ und folgen Sie den Anweisungen.
Rückkonvertierung einer dynamischen in eine Basisfestplatte
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die dynamische Festplatte, die Sie in eine Basisfestplatte zurückkonvertieren möchten. Wählen Sie dann die Option „In eine Basisfestplatte zurückkonvertieren“.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: