Gesundheit Praxistipps

Die besten Tipps für die Entspannungsübungen für Zuhause

Lesezeit: 2 Minuten Die Ursachen für Stress und Anspannung sind vielfältig und können aufgrund von Leistungsdruck oder Zeitdruck sowie aufgrund finanzieller oder familiärer Sorgen und Probleme auftreten. Stress belastet nicht nur die Psyche, sondern auch im Allgemeinen die Gesundheit. In einigen Fällen kann Stress auch zu Depression, Burn-out oder Magengeschwüren führen.

2 min Lesezeit
Die besten Tipps für die Entspannungsübungen für Zuhause

Die besten Tipps für die Entspannungsübungen für Zuhause

Lesezeit: 2 Minuten

Mithilfe folgender Entspannungsmethoden können Anspannung und Stress schnell gemindert werden:

Bewegung ist das A und O

Sport und Bewegung im Freien tun gut, hilft abzuschalten und den Kopf wieder freizubekommen. Treiben Sie Sport, denn Bewegung erhöht den Sauerstoffgehalt im Blut, fördert die Durchblutung und lässt uns fit und ausgeglichen werden. Gehen Sie viel spazieren, fahren Sie Fahrrad und gehen öfters schwimmen.

Wenn Sie im Büro oder zu Hause am Computer arbeiten, sollten Sie beispielsweise eine Stunde an der frischen Luft spazieren gehen, anstatt sich in Ihrer Pause auf die Couch zu legen. Wenn Sie den ganzen Tag allerdings unterwegs sind und von Termin zu Termin hetzen müssen, sollten Sie sich in Ihrer freien Zeit besser entspannen und ein wenig schlafen.

Augentraining – zum Entspannen der Augen

Diese Übung eignet sich hauptsächlich für Personen, die viel am Computer arbeiten und ihren Blick ständig auf einen Bildschirm fokussieren müssen, diese Methode wirkt entspannend, beruhigend und konzentrationsfördernd.

Richten Sie Ihren Blick in regelmäßigen Abständen vom Computer ab und wenden Ihren Blick auf einen fixen Punkt in der Ferne, wenn möglich aus einem Fenster hinaus. Fixieren Sie diesen Punkt für einige Zeit und bewegen Ihre Augen am Horizont entlang, langsam und gleichmäßig. Kehren Sie zum Ausgangspunkt zurück und wiederholen diese Übung mindestens 3 Mal.

Zungenentspannung

Die Zunge ist den ganzen Tag in Bewegung, auch wenn man das nicht immer bewusst wahrnimmt. Eine Entspannung der Zunge kann allerdings sehr viel mehr bewirken. Versuchen Sie Ihren Mund über mehrere Minuten hinweg geschlossen zu halten und Ihre Zunge locker gelöst zu halten, ohne diese zu dabei zu bewegen. Jetzt müssen Sie sich voll und ganz auf diesen Zustand konzentrieren. Wenn Sie diese Übung durchführen, werden Sie schnell merken, wie Ihr Körper binnen Sekunden entspannt.

Strecken Sie Ihren Körper

Lockern Sie Ihre Bein-, Arm-, Rücken- und Nacken-Muskulatur, indem Sie sich ordentlich recken und strecken. Eine zusätzlich entspannende Wirkung kann man erzielen, wenn man beispielsweise mehrmals hintereinander gähnt. Bei dieser Übung müssen Sie alle Muskeln gleichzeitig anspannen, halten Sie dabei die Luft an und konzentrieren sich auf diesen Zustand. Zählen Sie innerlich bis 10 und atmen tief und lang aus. Wiederholen Sie diesen Vorgang einige Male.

Weitere Maßnahmen zur Entspannung

Gönnen Sie sich mehrmals täglich eine Tasse Tee – der wirkt beruhigend und ist zudem gesundheitsfördernd. Auch bestimmte Düfte können dazu beitragen entspannter zu werden. Hierzu können Duftkerzen oder Duftlampen mit wohltuenden ätherischen Ölen wie Kamille, Lavendel oder Eukalyptus verwendet werden. Atmen Sie die natürlichen Essenzen mit ein paar tiefen Atemzügen ein.

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: