Praxistipps Verein

Die Balance zwischen Arbeit, Leben und Ehrenamt

Lesezeit: < 1 Minute Zeit und Lust für ein Ehrenamt gestalten sich für Sie in der zeitaufwändiger werdenden Arbeitswelt immer schwieriger. Ihr Wille ist da, doch unregelmäßige Tagesabläufe behindern eine grundlegende und zufriedenstellende Lebensqualität. Schaffen Sie sich eine Work-Life-Balance.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Die Balance zwischen Arbeit, Leben und Ehrenamt

Lesezeit: < 1 Minute

Eine Balance zwischen Arbeit und Leben schafft persönliche Freiräume, die für alle möglichen Ausgleichsformen, auch für ein selbst gewolltes Ehrenamt, genutzt werden können.

Ihrem Verein nützen keine Vereinsengagierten, die zwischen Arbeit, Alltag und Ehrenamt zerrieben werden. Sie verlieren mit der Zeit die Lust, werden unkonzentriert, kommen immer seltener und bleiben schließlich gänzlich weg. Das Gemeinschaftsleben leidet darunter und gerät selbst in Überlebensgefahr.  

Mit der Beantwortung eines Fragenkomplexes können Sie neue bereitwillige Vereinsengagierte und ausgebrannte “alte Hasen“ für eine Balance zwischen verschiedenen und anstrengenden Lebenskomponenten, wie Arbeit, Leben und Ehrenamt sensibilisieren.     

  • Wie viel Zeit verbringen Sie täglich mit Ihrem Broterwerb, eingeschlossen den Fahrzeiten?
  • Wie oft können Sie täglich völlig abschalten?
  • Wie viel Zeit verbringen Sie in der Woche mit Ihrer Familie oder dem Partner und Ihren Freunden?
  • Wie viel Zeit verbleibt wöchentlich für Ihre Hobbys?
  • Wie viel Zeit nehmen Sie sich für sich selbst?
  • Wie ist es um Ihre Gesundheit bestellt?
  • Wann haben Sie sich zuletzt gebildet oder weiterqualifiziert?
  • Welche Aufgabe oder Tätigkeit erfüllt Sie innigst?
  • Wie können Sie sich am besten erholen oder abschalten?
  • Welche kleinen Alltagsfreuden bringen Ihnen Freude?

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: