Praxistipps Reisen

Die 5 besten Ziele für den Skiurlaub

Lesezeit: 2 Minuten Dem Feiertagsstress zu entfliehen klingt für viele reizvoll. Gerade die Weihnachtstage sind für viele ein Anlass wegzufahren und was bietet sich im Winter mehr an als Urlaub in den Bergen? Diese 10 Ziele sind super zum Skifahren und die Hotspots zu Weihnachten, weshalb Sie mit Ihrer Buchung nicht lange zögern sollten.

2 min Lesezeit
Die 5 besten Ziele für den Skiurlaub

Die 5 besten Ziele für den Skiurlaub

Lesezeit: 2 Minuten

Sommer, Sonne und Strand im Urlaub sind sehr schön, doch auch der Winter bietet tolle Möglichkeiten Urlaub zu machen, zumindest in bestimmten Regionen. Während in vielen Städten Deutschlands im Winter Scheematsch und Verkehrschaos regieren, locken in den Höhenlagen verschneite Berge, stille Wälder und eine zauberhafte Winterstimmung, die besonders in der Weihnachtszeit Ruhe und Entspannung verspricht.

An den Feiertagen in den Skiurlaurb

Wer Weihnachten mal anders verbringen möchte als zu Hause unterm Tannenbaum, der kann die Tage für einen Urlaub nutzen und Weihnachten und/oder Silvester in einer gemütlichen Hütte in den Bergen verbringen. Durch die Feiertage können sogar noch Urlaubstage gespart werden und der übliche Weihnachtsstress mit Dekorieren und Vewandtenbesuchen entfällt und wird gegen Skifahren und Schneespaziergänge eingetauscht.

Regionen und Orte, die für einen Skiurlaub in der Weihnachtszeit besonders gut geeignet sind gibt es in Europa einige. Diese 5 sind die besten Ziele für einen Skiurlaub zu Weihnachten:

1. Fusch am Grossglockner

Fusch liegt im Salzburger Land in der Skiregion Zell am See-Kaprun und ist einer der bekanntesten Kurorte dieser Region Österreichs. In Fusch haben Urlauber die Wahl zwischen Entspannung und Action – der ruhige Ort steht im Kontrast zum benachbarten Zell am See und Kaprun, die zur Saison mit viel Trubel und auch Möglichkeiten für Après-Ski locken. Drei Skigebiete gibt es in der Region und insgesamt 138 Kilometer Piste bedeuten Abfahrtsspaß beim Skifahren oder Snowboarden.

2. Zillertal

Sowohl leidenschaftliche Wanderer als auch Ski- und Snowboardfans kommen im österreichischen Zillertal auf ihre Kosten. Die Zillertal Arena, das größte Skigebiet im gesamten Zillertal, zählt 143 Pistenkilometer und 52 Lifte, mit denen mehr als 85.000 Personen pro Stunde auf die Berge befördert werden können. Zur Weihnachtszeit herrscht Hochsaison, sowohl Ruhesuchende als auch Après-Ski-Fans kommen auf ihre Kosten.

3. Saalbach

Saalbach Hinterglemm ist einer der Top-Orte für Ski-Urlaub in Österreich. Die Après-Ski-Locations sind über die Landesgrenzen hinaus bekannt und das Pistenangebot im Glemmtal sucht seinesgleichen: 200 Pistenkilometer in allen Schwierigkeitsgraden warten darauf, befahren zu werden.

4. Valfréjus

In der Region Auvergne-Rhône-Alpes liegt der Ort Valfréjus ganz in der Nähe der italienischen Grenze. Die Talabfahrten laufen in den Ort aus und Besucher fahren auf ihren Skiern und Snowboards direkt auf die Terrassen der zahlreichen Cafés. Zwar ist das Skigebiet mit 65 Kilometern eher klein, das Freizeitangebot vor Ort ist aber nicht minder abwechslungsreich und zu Weihnachten können dort ein paar schöne Tage verbracht werden.

5. Livigno

Eine Kombination aus Ski und Dolce Vita bietet der italienische Skiort Livigno. 1.816 Höhenmeter garantieren Schnee und die Lage des Ortes auf der Sonnenseite der Lombardischen Alpen lässt eine schöne Mischung aus Skifahren auf breiten Pisten mit abendlichem Ausklang in Trattorien und Weinstuben zu. Weihnachtsstress gerät auf diese Weise schnell in den Hintergrund und gerade für gestresste Arbeitnehmer ist die Ruhe der Bergwelt kombiniert mit dem italienischen Lebensgefühl ein Entspannungsgarant.

Mehr zum Thema Skiurlaub lesen Sie in diesem Artikel!

Bildnachweis: Parilov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: