Gesundheit Praxistipps

Diätpillen können Ihre Gesundheit gefährden!

Lesezeit: 2 Minuten Abnehmen leicht gemacht: mit der Einnahme von Diätpillen? Diätpillen sollen den Fettabbau unterstützen und Ihnen zur traumhaften Strandfigur helfen. In der Realität kann dieses Versprechen jedoch kaum eingehalten werden, es drohen sogar negative gesundheitliche Auswirkungen!

2 min Lesezeit
Diätpillen können Ihre Gesundheit gefährden!

Diätpillen können Ihre Gesundheit gefährden!

Lesezeit: 2 Minuten

In Deutschland haben rund 45 Prozent der Frauen und 60 Prozent der Männer mit Übergewicht zu kämpfen. Bei diesen Zahlen wundert es keinen, dass Diättabletten immer mehr auf den Markt drängen. Meist stellt sich die erhoffte Wirkung als Luftschloss heraus.

Sport ist die einzige Lösung

Gesundes Abnehmen erfordert einen Lebenswandel: Die Ernährung muss umgestellt und mit sportlichen Aktivitäten kombiniert werden. Diätpillen sollen den Appetit zügeln, doch das ist keine sinnvolle Lösung. Wer sich ungesund ernährt, wird auch mit derartigen Tabletten kaum Gewicht verlieren. Oftmals versprechen die Hersteller eine höhere Fettverbrennung, aber das ist ein Teufelskreis: Denn ohne Bewegung erfolgt keine Gewichtsabnahme. Daher sollten Sie den Fokus auf mehr Sport und eine Ernährungsumstellung legen.

Gefährliche Nebenwirkungen

Diätpillen sind in Drogeriemärkten erhältlich, was sie wie ein harmloses Mittel aussehen lässt, ähnlich dem Salbeitee gegen Erkältungen. Lassen Sie sich davon nicht täuschen, da die Substanzen in den Blutkreislauf gelangen. Es mag eine geringe Dosis sein, aber sie kann sich negativ auf Ihre Gesundheit auswirken.

In manchen Fällen werden innere Organe wie die Leber oder die Nieren belastet. Zu den Symptomen einer Unverträglichkeit zählen Brechreiz, Erschöpfung, Fieber, Magenschmerzen und Übelkeit. Am Ende gehen Sie ein hohes Risiko ein und nehmen kein zusätzliches Pfund ab. Einige Diätpillen hemmen die Wirkung anderer Medikamente und verbleiben als Giftstoffe im Körper. Es kann einige Zeit dauern, bis auch die letzten Reste abgebaut sind.

Bedenkliche Inhaltsstoffe

Manchmal tarnen Hersteller tückische Substanzen als pflanzliche Heilmittel. Besonders gefährlich sind Diättabletten mit Dinitrophenol, das harte Nebenwirkungen hat. Darüber hinaus sollten Sie Mittel mit Amphetaminen, Clenbuterol, Ephedrin und Schilddrüsenhormonen meiden.

Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt

Die ersten Pfunde purzeln und man fühlt sich in seinem Diätplan bestätigt. Die Tabletten haben ihre Wirkung erzielt, weshalb sie noch drei Monate eingenommen werden. Hier gilt es die Packungsbeilage zu beachten, wie lange eine Einnahme erlaubt ist. Nach dieser Zeitspanne nehmen viele Menschen wieder zu, denn der Jo-Jo-Effekt hat zugeschlagen!

Eine Diät muss langfristig ausgelegt sein: Mal eben 13 Kilo abnehmen ist selten möglich, da sich die Pfunde schnell wieder an den Problemzonen bemerkbar machen. Nur mit Diätpillen ist eine dauerhafte Gewichtsabnahme undenkbar. Sobald die Tabletten abgesetzt sind, meldet sich der Jo-Jo-Effekt zu Wort.

Achtung bei Vorerkrankungen

Die Appetitzügler sind für übergewichtige Personen alles andere als harmlos. Eine besondere Risikogruppe stellen Patienten mit Bluthochdruck oder sonstigen Erkrankungen dar. Diätpillen beeinflussen die Wirkung von anderen Medikamenten und können sogar die Gesundheit schädigen. In Kombination mit Psychopharmaka sind gefährliche Wechselwirkungen möglich, etwa ein erhöhter Blutdruck mit akuten Herzschäden. Sparen Sie sich das Risiko und nehmen Sie lieber ganz ohne Tabletten ab.

Diätpillen sind teuer

Eine Packung kann weit mehr als 30 Euro kosten und sie reicht nur für wenige Wochen aus. Die Kapseln sind häufig in einer großen Dose verpackt, aber der Eindruck täuscht. Teilweise müssen mehrere Tabletten über den Tag verteilt eingenommen werden. Das Geld wäre in einer Mitgliedschaft im Fitnessstudio besser aufgehoben. Hier können Sie gesund abnehmen und müssen sich über den Jo-Jo-Effekt kaum Sorgen machen.

Fazit

Auf den ersten Blick mögen Diätpillen harmlos aussehen, doch sie stellen sich als gefährliches „Wundermittel“ heraus. Mit den Tabletten werden nur noch 60 Prozent des Fetts verdaut. Hört sich sinnvoll an, ist es aber nicht: Ihre Wirkung ist auf einen kurzen Zeitraum begrenzt und mündet im lästigen Jo-Jo-Effekt. Zudem gibt es zahlreiche Nebenwirkungen, welche äußerst gefährlich sein können.

Engagieren Sie lieber einen Ernährungsberater, um einen individuellen Ernährungs- und Trainingsplan anzufertigen. So können Sie gesund abnehmen ohne Ihre Gesundheit aufs Spiel zu setzen!

Haben Sie schon mal Diätpillen ausprobiert? Was sind Ihre Erfahrungen damit? Vielleicht haben Sie eine andere Meinung und finden Diättabletten sinnvoll? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Bildnachweis: pogonici / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: