Gesundheit Praxistipps

Diät-Tipps zum gesunden Abnehmen: Teil 2

Lesezeit: 2 Minuten Sie fragen sich, wie Sie am besten effizient abnehmen und schlank bleiben? Mit eisernem Willen allein ist es oft nicht getan. Was also müssen Sie tun, um mit Ihrer Diät Erfolg zu haben? Die nachfolgenden Diät-Tipps können Ihnen helfen Ihr selbst gestecktes Ziel leicht und unbeschwert zu erreichen.

2 min Lesezeit
Diät-Tipps zum gesunden Abnehmen: Teil 2

Diät-Tipps zum gesunden Abnehmen: Teil 2

Lesezeit: 2 Minuten

Diät: Bleiben Sie cool beim Abnehmen

Stress macht nicht nur krank, sondern erwiesenermaßen auch dick. Es gibt ein gutes Gegenmittel: Bewegen Sie sich. Hilfreich ist auch folgende kleine Atemübung für zwischendurch: ‚Atmen Sie vier Sekunden tief in den Bauch ein, halten die Luft vier Sekunden an und atmen vier Sekunden aus. Wiederholen Sie das Ganze fünf Mal. Das eliminiert Ihre Stresshormone.

Diät: Kommen Sie in Bewegung

Jeder weiß es: Sport hält fit und hilft enorm beim Abnehmen. Raffen Sie sich zum Frühsport auf. Wenn Ihnen das schwer fällt und Sie eher ein Morgenmuffel sind, trainieren Sie einfach nachmittags oder am frühen Abend. Starten Sie morgens noch nüchtern, nur mit einem Glas Wasser im Magen. 

Lassen Sie es moderat angehen. Falscher Ehrgeiz schadet Ihrer Gesundheit und besorgen Sie sich eventuell Laufpläne, die Ihrem Fitnesslevels entsprechen. Nüchtern trainiert Ihr Kreislauf nicht mit? Dann gönnen Sie sich vorher einen leichten Eiweiß-Snack (am besten Buttermilch oder Kefir), eine Banane oder einen Apfel. Gesundes Abnehmen und Bewegung, das gehört einfach zusammen.

Diät: Fit mit Wechselduschen

Nach dem Sport ist Wechselduschen angesagt – drei Minuten warm, dann 20 Sekunden kalt (15 °C). Wichtig: Führen Sie den kalten Wasserstrahl von unten nach oben zum Herzen hin. Beginnen Sie an den Füßen, schrecken Sie dann die Beine ab. Nun beide Arme, dann erst den Oberkörper.

Es folgen wieder drei Minuten warm duschen, 20 Sekunden kalt. Drei Durchgänge trainieren die Gefäße und regen Kreislauf und Stoffwechsel an. Die ersten paar Male kostet es zwar Überwindung, aber nach dieser morgendlichen Erfrischung werden Sie sich wie neu geboren fühlen!

Diät: Mit Muckis gegen Fett

Keine Bange, Sie müssen keine schweren Gewichte stemmen. Mit einem Thera-Band können Sie zwischendurch 10 bis 20 Minuten Ihre Problemzonen Bauch, Hüfte und Po trainieren. Muskeln sind die größten Energieverbraucher. Selbst wenn Sie dabei die Beine hochlegen. Je mehr Muskeln, umso höher der Energieverbrauch des Körpers in Ruhe. Dann bildet Ihr Körper auch Power-Hormone, die Fett weg schmelzen. Thera-Bänder oder auch kleine Gewichte mit Übungsanleitungen gibt es in jedem gut sortierten Sportgeschäft.

Diät: Werfen Sie Ihre Waage weg!

Achten Sie nicht so sehr darauf, was die Waage anzeigt. Denn Sie werden, wenn Sie häufig Sport treiben, Fett abbauen und Muskeln zulegen. Muskeln sind schwerer als Fett. Ihre Lieblingsjeans und Ihr prüfender Blick sagen viel mehr als der Zeiger Ihrer Waage.

Diät: Was kommt danach?

Die Antwort ist ganz einfach und wird Ihnen vielleicht nicht gefallen: Es gibt kein Danach. Solange Sie sich ausgewogen ernähren, mit Zucker nur würzen, Weißmehl meiden und sich regelmäßig bewegen, bleiben Sie in Form! Verzichten müssen Sie dabei nicht. Überlegen Sie: Was sind Ihre „Dickmacher“, die Sie glücklich und zufrieden machen und bauen Sie die einfach ab und zu in Ihren Alltag ein. In Maßen eben.

Bildnachweis: aamulya / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: