Krankheiten Praxistipps

Diabetes und Ernährung

Lesezeit: 2 Minuten Sie leiden unter Diabetes? Das tun rund acht Millionen Menschen in Deutschland und in vielen Fällen ist Übergewicht der Auslöser. Wertvolle Tipps und Anregungen für eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung bei Diabetes finden Sie hier.

2 min Lesezeit
Diabetes und Ernährung

Diabetes und Ernährung

Lesezeit: 2 Minuten

Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2

Derzeit haben rund acht Millionen Menschen in Deutschland eine Erkrankung des Zuckerstoffwechsels. Nur etwa zehn Prozent sind Typ-1-Diabetiker, deren Bauchspeicheldrüse aufhört, Insulin zu produzieren. Sie müssen das Blutzuckerhormon lebenslang von außen zuführen.

In den meisten Fällen jedoch handelt es sich um den Typ 2, früher Altersdiabetes genannt. Hierbei sprechen die Körperzellen nur noch mangelhaft auf Insulin an – hohe Zuckerwerte im Blut sind die Folge. Die Hauptursache für Diabetes Typ 2 wird heute das verstärkte Auftreten von Übergewicht gesehen.

Überwiegend sitzende Tätigkeiten, inaktives Freizeitverhalten und eine kalorienreiche Ernährung (zu viel fettes und süßes Essen) führen dazu, dass nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern das Risiko für einen Diabetes 2 deutlich gestiegen ist. Eine komplette Lebensstiländerung ist deshalb notwendig, um dieser Krankheit entgegenzuwirken.

Diabetes: Aktiv werden und bleiben

Mit jedem Kilogramm, das reduziert wird, verbessert sich die Empfindlichkeit des Körpers für das Hormon Insulin wieder. Gesunde Ernährung, Sport und körperliche Aktivitäten im Alltag helfen dabei, den Blutzucker, den Blutdruck sowie das LDL-Cholesterin zu senken.

Das zeigt auch das Ergebnis einer Studie mit über 3000 Übergewichtigen, die kurz davor waren, eine Diabetes Typ 2 zu entwickeln. Durch wöchentlich 150 Minuten körperliche Aktivität, verbunden mit einer Gewichtsabnahme von 7 Prozent, konnten sie ihr Erkrankungsrisiko um 58 Prozent reduzieren.

Ein blutzuckersenkendes Medikament dagegen half nur zu 31 Prozent. Es lohnt sich also, aktiv zu werden und sein Lebensstil zu ändern!

Ernährung bei Diabetes

Auch die Ernährung muss umgestellt werden. Einseitigkeit oder ein Zuviel an Energie sind immer ungünstig, da dann Übergewicht droht. Daher gelten für Diabetiker die gleichen Ernährungsempfehlungen wie für Gesunde, und zwar abwechslungsreich und maßvoll essen:

  • viel Gemüse, frische Salate und Obst,
  • Getreide aus dem vollen Korn,
  • wenige, aber hochwertige und kaltgepresste pflanzliche Öle,
  • fettarme Milch und Milchprodukte,
  • ein- bis zweimal pro Woche Fisch sowie
  • höchstens zweimal pro Woche Fleisch, Wurst und Eier.

Wer seine Ernährung wie beschrieben umstellt, wird nach und nach auch überflüssige Pfunde loswerden. Und damit erhöht sich die Lebensqualität, da die Körperzellen wieder besser auf Insulin ansprechen.

Hinweis

Da Übergewicht im unmittelbaren Zusammenhand mit der Übersäuerung steht, würde ich Ihnen empfehlen, auch meinen Artikel „Sind Sie sauer? – Ernährungstipps gegen Übersäuerung“ zu lesen.

Für weitere Fragen und Unsicherheiten in Bezug auf Ernährung bei Diabetes stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungsexperte gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: Chinnapong / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: