Praxistipps

Deutschland-England 4:1. Rekordniederlage für die englische Mannschaft

Lesezeit: 3 Minuten Im Spiel Deutschland - England siegt die deutsche Mannschaft mit 4:1 in einem Achtelfinal-Drama . Thomas Müller traf gleich zweimal. Ein zu Unrecht nicht gegebenes Tor wird noch für Diskussionen sorgen. Gerechter Ausgleich für das Wembley-Tor der Fußball-Weltmeisterschaft von 1966?

3 min Lesezeit

Deutschland-England 4:1. Rekordniederlage für die englische Mannschaft

Lesezeit: 3 Minuten

Im Spiel Deutschland – England lief die deutsche Mannschaft in der gewohnten 4-2-3-1-Formation auf. Bundestrainer Joachim Löw konnte – dem Himmel sei Dank – auf den defensiven Mittelfeldspieler Bastian Schweinsteiger zurückgreifen. Dieser hatte sich im Gruppenspiel gegen Ghana eine Verhärtung im Oberschenkel zugezogen hatte. Auch Boateng, dessen Start aufgrund einer Wadenverhärtung bis zuletzt nicht sicher war, konnte im Spiel Deutschland – England von Beginn an mitwirken.

Deutschland – England: Deutsche Mannschaft mit Klose
Stürmer Cacau konnte wegen einer im Training erlittenen Bauchmuskelzerrung nicht dabei sein. Dafür lief aber unser Miroslav Klose im Spiel Deutschland – England auf. Die englische Mannschaft begann mit derselben Formation, die gegen Slowenien erfolgreich war.

Deutschland – England: Erst Halbzeit
Zunächst begann das Spiel Deutschland – England mit einem respektvollen Abwarten beider Mannschaften. Doch dann wurde es temporeicher und die deutsche Mannschaft dominierte ab der 10. Minute eindeutig das Spiel.

Der Ball lief gut durch die Reihen der deutschen Mannschaft und England wurde früh beim Aufbauspiel gestört.

Führungstreffer im Achtelfinale durch Klose
Auf beiden Seiten blieben im ersten Drittel der ersten Halbzeit gefährliche Torraumszenen eher die Ausnahme. Dies lag wohl vor allem daran, dass beide Teams im Spiel Deutschland – England gut organisiert waren und nur wenig Räume boten.

Eine ungewöhnliche Situation führte dann zur bis dahin verdienten Führung im Spiel Deutschland – England. Nach einem unheimlich weiten Abschlag vom deutschen Torwart Manuel Neuer landete der Ball in der englischen Hälfte. Kein englischer Spieler fühlte sich so richtig zuständig für den Ball, bis er schließlich am englischen Strafraum ankam.

Klose konnte sich dort gegen Innenverteidiger Upson extrem zweikampfstark durchsetzen und den Ball noch im Fallen vorbei an James ins englische Tor schießen. In der zwanzigsten Minute hieß es im Spiel Deutschland – England 1:0.

Deutschland – England: Deutschland führt mit 2:0
Nach dem ersten Freudentaumel der deutschen Fans in der 20. Minute ging das Match Deutschland – England für die deutsche Mannschaft munter weiter. Es klappte fast alles im Spiel der deutschen Mannschaft und England geriet zunehmend unter Druck. Bis zur 32. Minute war die englische Mannschaft kaum vor dem deutschen Tor zu sehen.

Und so kam es, wie es kommen musste. Müller passte perfekt auf Podolski, der auf der linken Seite unbehelligt den Ball annehmen konnte. Aus spitzem Winkel konnte er durch die Beine von James schießen und die deutsche Mannschaft im Spiel Deutschland – England mit 2:0 in Führung bringen.

England verkürzt auf 2:1
Der Freudentaumel unter den deutschen Fans dauerte leider nicht sehr lange, denn nach einem Eckball konnte Matthew Upson für die englische Mannschaft den Anschlusstreffer erzielen. Upson köpfte nach einem schlechtem Stellungsspiel von Boateng eine Flanke zum Anschlusstreffer ins Tor – nur noch 2:1 für Deutschland.

Wembley Tor der WM 2010?
Nur kurze Zeit später hatte die deutsche Mannschaft viel Glück. Die Fans zu Hause vor dem Fernseher oder beim Public Viewing hielten den Atem an, als ein Lattenschuss von Frank Lampard (38.) ganz deutlich hinter der Torlinie aufgeprallt war, das Schiedsrichtergespann die Partie aber weiterlaufen ließ.

In der 40. Minute des Achtelfinalspiels Deutschland – England hielt der Geist von Wembley Einzug – allerdings mit anderen Rollen. Glück für Deutschland und Pech für England, denn damit wurde der englischen Mannschaft ein ganz klarer Treffer nicht zuerkannt.

Deutschland – England: Zweite Halbzeit
Die englische Mannschaft wollte im Spiel Deutschland – England schnell den Ausgleich erzielen. Und tatsächlich hatte das Team aus England einige Male den Ausgleich auf dem Fuß. Lampards Freistoß traf zum Beispiel in der 52. Minute nur die Latte.

Die deutsche Abwehr geriet zunehmend unter Druck. Ein Pass nach dem anderen wurde von der rechten Seite in den deutschen Strafraum geschlagen. Zum Glück für die deutsche Mannschaft fand sich allerdings kein dankbarer Abnehmer aus der englischen Mannschaft.

Die beste Chance hatte in dieser Phase noch Schweini, dessen Fernschuss in der 63. Minute nur haarscharf am linken Pfosten vorbei ging.

Durchatmen nach dem 3:1
Der dritte Treffer der deutschen Mannschaft im Spiel Deutschland – England kam dann völlig überraschend. Schweinsteiger passte nach einem Konter auf Müller. Der zog ab und der Ball landete vorbei am unglücklich agierenden englischen Keeper im Netz – 3:1 für Deutschland.

Der Spielverlauf in der zweiten Halbzeit im Spiel Deutschland – England wurde durch dieses Tor in der 67. Minute allerdings etwas auf den Kopf gestellt.

Nur kurze Zeit später hieß es 4:1
Doch das war noch nicht alles. Die Moral der Engländer war nach dem 3:1 für Deutschland gebrochen. Özil konnte in der 70. Minute von der linken Seite mustergültig in die Mitte querlegen. Dort hatte Müller erneut keine Mühe, den Ball im englischen Tor unterzubringen.

Özil sprintete bei diesem Treffer über das komplette Fußballfeld, ließ Johnson einfach links stehen und wartete so lang, bis Müller im Sechzehner ankam. Der Bremer passte dann präzise durch die Beine des englischen Verteidigers und Müller konnte abstauben.

Dieses Spiel Deutschland – England geht sicher in die Geschichte ein, denn es sorgte für eine Rekordniederlage der englischen Mannschaft bei einer Fußball-Weltmeisterschaft.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: