Praxistipps

Deutschland – Argentinien: Spielbericht über das sensationelle 4:0

Lesezeit: 3 Minuten Deutschland - Argentinien 4:0. Aus dem erhofften knappen Sieg ist eine Demütigung für das argentinische Spiel geworden. Klose schießt nach einer verpassten 100-Prozent-Chance gleich 2 Tore und Schweinsteiger war der Spieler des Tages. Ist Deutschland jetzt auch Favorit für den WM-Titel?

3 min Lesezeit

Deutschland – Argentinien: Spielbericht über das sensationelle 4:0

Lesezeit: 3 Minuten

Das Spiel Deutschland – Argentinien wird vielen noch im Gedächtnis bleiben. Argentinien hatte im Spiel gegen Mexiko schon nicht besonders gut ausgesehen und fand erst nach einer Fehlentscheidung des Schiedsrichtergespanns zu erwarteten Stärke. Bis zu diesem Zeitpunkt dominierte nämlich die mexikanische Mannschaft das Spiel.

Argentinien wollte sich für WM-Aus revanchieren
Als einer der Top-Favoriten der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 wollte sich die argentinische Mannschaft jetzt im WM-Spiel Deutschland – Argentinien für das vorzeitige WM-Aus von 2006 revanchieren.

Deutschland – Argentinien: Wiedersehen mit Diego Maradona
Vier Jahre nach dem Elfmeter-Krimi der WM 2006 in Deutschland gab es wieder ein Viertelfinale Deutschland – Argentinien. Erst ein spätes Tor von Miroslav Klose hatte damals für die deutsche Mannschaft gereicht, um sich in die Verlängerung zu retten.

Das anschließende Elfmeterschießen im Spiel Deutschland – Argentinien wurde dann auch zur Legende, weil Jens Lehmann dank eines kleinen Zettels mit den Schussvorlieben der argentinischen Spieler zweimal in die richtige Ecke sprang. Nach dem Sieg der deutschen Mannschaft über Argentinien gab es dann noch eine wilde Keilerei auf dem Fußballfeld, infolge dessen Torsten Frings eine Sperre fürs Halbfinale bekam.

Die Revanche sollte nicht klappen
Dass die Revanche nicht kommen würde, ahnte man wohl schon 3 Minuten nach dem Anpfiff des Spiels Deutschland – Argentinien. Die junge deutsche Auswahl sorgte mit einem Blitzstart für das schnellste Tor bei dieser WM. Podolski holte einen Freistoß heraus, den Bastian Schweinsteiger in Richtung Fünf-Meterraum zirkelte. Thomas Müller hatte den richtigen Riecher und köpfte den Ball ins Tor.

Nach dem frühen Tor zum 1:0 im Spiel Deutschland – Argentinien wirkte die argentinische Mannschaft wie paralysiert. Weder Lionel Messi noch Carlos Tevez wurden von den vielen Fans beim Public Viewing oder zu Hause vor dem Fernseher wahrgenommen, weil die argentinischen Stars von Schweinsteiger, Sami Khedira und sogar Podolski perfekt gedeckt wurden.

Schweinsteiger bis zu diesem Zeitpunkt der absolut dominierende Spieler auf dem Platz und "seine" Spieler machten zunächst genau das Richtige, nämlich weiter nach vorne spielen. Erschien in dieser Phase die argentinische Mannschaft einmal vor dem deutschen Sechzehner, war an der deutschen Defensive für sie kein Vorbeikommen.

Deutschland – Argentinien: Ende der 1. Halbzeit
Erst nach 30 Minuten konnten sich die argentinischen Spieler wieder etwas an ihr Können erinnern und machten zunehmend Druck auf das deutsche Tor. Dennoch war man im Spiel Deutschland – Argentinien nicht in der Lage, den Anschlusstreffer zu erzielen, denn viel mehr als zwei schwache Freistöße von Messi war kaum erwähnenswert.

In der 36. Minute wurde es im Spiel Deutschland – Argentinien noch einmal spannend. Der Ball war plötzlich im deutschen Tor. Allerdings waren gleich vier argentinische Spieler im Abseits, sodass der Treffer nicht gegeben wurde.

Somit war das Spiel der argentinischen Mannschaft zum Ende der ersten Hälfte zwar stärker geworden, aber zur Pause hieß es im Spiel Deutschland – Argentinien weiterhin 1:0.

Die zweite Halbzeit
Im Spiel Deutschland – Argentinien hatte sich die argentinische Mannschaft zu Beginn der zweiten Halbzeit noch nicht aufgegeben. Gleich zu Beginn machte Argentinien deutlich, dass es noch im Spiel war, denn der Schuss von Angel di Maria aus 18 Metern ging nur ganz knapp am deutschen Tor vorbei.

Die deutsche Mannschaft hatte in den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit durchaus Schwierigkeiten. Die Pässe waren nicht mehr so genau wie in den ersten 30 Minuten und Argentinien spielte kraftvoll nach vorne.

Die deutsche Mannschaft konnte sich im Spiel Deutschland – Argentinien in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit kaum noch aus der eigenen Hälfte lösen. Doch spätestens beim deutschen Torhüter war Endstation.

Das 2:0 durch Klose
In der für Deutschland wohl schwierigsten Phase im Spiel Deutschland – Argentinien fiel dann das 2:0 durch Miroslav Klose. Der Spielverlauf war zu diesem Zeitpunkt – ähnlich wie im Spiel Deutschland – England – etwas auf den Kopf gestellt. Wirklich eindeutige Torchancen hatte Argentinien aber bis zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht.

Nach dem 2:0 im Spiel Deutschland – Argentinien spielte die deutsche Mannschaft wieder besser und vor allem der bärenstarke Bastian Schweinsteiger setzte immer wieder Impulse im Spiel der deutschen Mannschaft.

Schnelles 3:0 durch Arne Friedrich 
Doch es kam noch viel dicker für die argentinische Mannschaft. Nur sechs Minuten später setzte sich Schweinsteiger im Spiel Deutschland – Argentinien wieder auf der linken Seite durch, ließ gleich drei argentinische Abwehrspieler einfach stehen und konnte noch irgendwie den mitgelaufenen Arne Friedrich bedienen.

Und Arne Friedrich, der in 77 Länderspielen noch kein einziges Tor erzielt hat, behielt im Spiel Deutschland – Argentinien den Überblick und brachte Deutschland mit 3:0 in höhere Führung. Argentinien war zu diesem Zeitpunkt schon am Boden zerstört.

Klose erhöht auf 4:0
Das Spiel Deutschland – Argentinien war mit dem 3:0 eigentlich schon entschieden. Diesen Rückstand hätte selbst eine argentinische Mannschaft in Höchstform nicht mehr aufholen können. Dass es mit der geplanten Revanche im Spiel Deutschland – Argentinien nicht mehr klappen würde, war zu diesem Zeitpunkt sogar Diego Maradona klar.

Es kam für die Maradona-Auswahl aber noch schlimmer, denn Klose schoss noch ein Tor zum Endstand von 4:0. Man wird daher über das Spiel Deutschland – Argentinien noch lange sprechen – nicht nur in Deutschland, sondern auch in Argentinien.

Deutschland – Argentinien: Nach 4:0 im Halbfinale gegen Spanien
Nach dem 4:0 im Spiel Deutschland – Argentinien geht es jetzt darum, im Spiel Deutschland – Spanien das Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft zu erreichen und wenn möglich, noch einen WM-Titel zu erzielen. Spanien gehört sicherlich zu den Top-Mannschaften, aber wenn Deutschland die Leistungen gegen England und Argentinien wiederholen kann, müsste das Halbfinale zu schaffen sein.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: