Computer Praxistipps

Desktop Icons: So reparieren Sie die Desktop-Symbole

Lesezeit: 1 Minute Wenn es beim Hochfahren des Systems sehr lang dauert, bis die Icons auf dem Desktop erscheinen und diese dann evtl. auch nicht optisch korrekt wiedergegeben werden, dann ist vermutlich die Datenbank beschädigt. Damit die Desktop Icons wieder korrekt angezeigt werden, gehen Sie wie folgt vor:

1 min Lesezeit

Desktop Icons: So reparieren Sie die Desktop-Symbole

Lesezeit: 1 Minute
  1. Rufen Sie den Ordner „BenutzerBENUTZERNAMEAppDataLocal“ auf. „BENUTZERNAME“ müssen Sie durch Ihren Benutzernamen ersetzen.
  2. Klicken Sie jetzt mit der rechten Maustaste auf die Datei „IconCache.db“ und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl „Löschen“ aus. Dies bewirkt, dass die Icon-Datenbank gelöscht und beim nächsten Systemstart neu angelegt wird. Die fehlerhafte Anzeige der Desktop Icons ist beim Neustart behoben.

Tipp: Wenn Sie die Datei „IconCache.db“ nicht sehen, dann werden vermutlich auf Ihrem System versteckte Dateien und Ordner nicht angezeigt. Um dies zu ändern, klicken Sie im Windows-Explorer auf „Organisieren“ und dann auf „Ordner- und Suchoptionen“. Dort wählen Sie „Ansicht“ und aktivieren anschließend die Option „Alle Dateien und Ordner anzeigen“ im Bereich „Versteckte Dateien und Ordner“. Wiederholen Sie dann die oben beschriebene Reparatur der Desktop Icons.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: