Praxistipps Verein

Der Wirtschaftsausschuss – Profis im Verein

Lesezeit: 2 Minuten Die Bildung eines Wirtschaftsausschusses bringt Ihrem Vereinsmanagement neue Schübe, um das Vereinsleben effektiver und interessanter zu gestalten. Kompetente Mitglieder, Freunde und Zugeneigte Ihrer Gruppierung wirken im Wirtschaftsausschuss mit ihrem beruflichen und persönlichen Know-how mit, um wirtschaftsnahe und fördernde Professionalität in Ihre Gemeinschaft zu bringen.

2 min Lesezeit

Der Wirtschaftsausschuss – Profis im Verein

Lesezeit: 2 Minuten

Die verantwortlichen und entscheidungstragenden Gremien Ihres Vereins sind in der Regel der Vorstand und die Mitgliederversammlung. Dazu kommen die Bereiche, die den Vereinszweck koordinieren und durchführen. An ein wirtschaftsorientiertes, effizientes Management wird in Ihrer Gemeinschaft selten gedacht. Ökonomische, vereinstragende Abläufe werden als nicht so wichtig angesehen und nebenher mitorganisiert.

Warum sich mehr ehrenamtliche Arbeit aufhalsen als man muss, damit der "Laden" läuft! Es lebe der Spaß! Aber da denken Sie in die falsche Richtung. Auch in Ihrem Verein sind organisatorisch und wirtschaftlich professionelle Handlungsweisen angebracht.

Stagnation im Verein
Ihr Verein dümpelt vor sich hin. Das Gemeinschaftsleben bewegt sich in eingefahrenen Gleisen. Es passiert nichts Vorantreibendes mehr. Ihr kleines Häuflein engagierter Mitstreiter müht sich wie eh und je und läuft sich im Irrgarten des Ehrenamtes "tot". Und die sich meist gern passiv verhaltenen Vereinsmitglieder tun weiter nur scheinbar interessiert. Sie alle zusammen treten nur noch auf der Stelle, der Anfang vom Ende Ihres Gemeinschaftssinns.

Hinterfragen und analysieren Sie mit Ihrer Gemeinschaft die Umstände der Stagnation. Suchen und finden Sie neue Impulse zur Weiterentwicklung Ihres Vereins. Aktivieren Sie das persönliche und berufliche Wissen kompetenter Mitglieder und Freunde und Sympathisanten Ihrer Gruppierung. Bündeln Sie die Kräfte, gründen Sie einen zukunftsweisenden Wirtschaftsausschuss, der belebender Dreh- und Angelpunkt Ihrer Gemeinschaft ist.

Aufgaben des Wirtschaftsausschusses

  1. Beratung und Koordinierung der Realisierung des Vereinszwecks nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten
  2. Fachberatung und -unterstützung zur Verbesserung der materiell-technischen Basis (Bauvorhaben, Reparaturen, Arbeitseinsätze und Ähnliches)
  3. Fachwissenunterstützung (Rechtshilfe, Ausbildung, Versicherungen und Sonstiges)
  4. Veranstaltungsberatung und -unterstützung
  5. Marketingberatung und -unterstützung
  6. Finanzkontrolle der internen und externen Vereinsvorgänge
  7. Beratungs- und Kontrollorgan zum den Verein unterstützenden Förderverein oder Förderkreis
  8. Kontaktaufnahme und -pflege zu politischen Entscheidungsträgern, Gewerbetreibenden und Wirtschaftsunternehmen (Verbesserung Verhältnis Verein-Kommune, Sponsorengewinnung)

Besetzung und Aufgaben der Wirtschaftsausschussmitglieder
Bei der Besetzung und Durchführung eines konstruktiv wirkenden Wirtschaftsausschusses sollten optimalerweise alle in Frage kommenden Sachgebiete mit kompetenten Personen besetzt werden. So lassen sich Funktionsdoppelungen und Überlastungen einzelner Mitglieder vermeiden. Zusammenkünfte finden regelmäßig oder nach Bedarf statt.

Vorsitzender
Sachkundiger mit professionellen wirtschaftlichen Kenntnissen (Unternehmer, Gewerbetreibender) oder Finanzverantwortlicher des Vereins
Stellvertretender Vorsitzender
Finanzverantwortlicher des Vereins oder wirtschaftlich Sachkundiger
Sachgebiet Verein
Vereinsvorsitzender oder stellvertretender Vereinsvorsitzender
Sachgebiet materiell-technische Basis
Vereins-Platzwart, -Hausmeister, Gastwirt, Handwerker, Unternehmer, Sachkundiger Bau-, Handwerk, Sachkundiger Vereinsmaterialien 
Sachgebiet Fachwissen
Sachkundiger Rechts-, Versicherungswesen und diverses Fachwissen
Sachgebiet Veranstaltungen
Organisationstalentierter, Gastwirt, Vereinszweckverantwortlicher (Sport-, Kultur-, Sozial-, Jugendverantwortlicher)
Sachgebiet Marketing
Sachkundiger Werbung, Marketing, Internet, Computerwesen
Sachgebiet Finanzen
Sachkundiger Finanzwesen, -recht und zwei Kompetente als Kassenprüfer
Sachgebiet Förderverein/Förderkreis
Vorsitzender Förderverein/Förderkreis
Sachgebiet Kontakt Politik
Sachkundiger Kommunalpolitik (Stadt-, Gemeindeverordneter, Verwaltungsmitarbeiter) oder andere kompetente Interessierte
Sachgebiet Kontakt Wirtschaft/Sponsoring
Gewerbetreibender oder Unternehmer mit Kontakten zur regionalen oder überregionalen Wirtschaft

Durch das Einbringen der spezifischen Kenntnisse jedes Wirtschaftsausschussmitgliedes, der Koordination zueinander und des gemeinsamen verantwortungsvollen Handelns zum Wohle der Gemeinschaft, ist ein Qualitätssprung die logische Folge.

Sichern Sie sich vereinsrechtlich ab. Stellen Sie das Wirtschaftlichkeitsmodell nach Abschluss der Vorbereitungen Ihrer Mitgliederversammlung vor. Verankern Sie die Institution Wirtschaftsausschuss nach dem positiven Votum Ihrer Gemeinde in Ihrer Vereinssatzung – neben dem Vorstand und der Mitgliederversammlung als offizielles rechtsausübendes Vereinsorgan.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: