Praxistipps Verein

Der Vereinsvorstand für Finanzen

Lesezeit: 1 Minute Der Vorstand Ihres Vereins sollte unbedingt aus Sachkundigen bestehen. Es nützt wenig oder nichts, wenn Sie aus eigenem oder anderer Desinteresse, nur um die Positionen im Vorstand zu besetzen, unkundigen Willigen oder unbedarften Ja-Sagern bei der Vereinswahl Ihre Stimme geben. Besonders die Finanzen bedürfen sachkundiger Vereinsmitglieder. Je professioneller Ihr "Schatzmeister" und seine Mitstreiter agieren, desto besser ist Ihre Gemeinschaft materiell gesichert.

1 min Lesezeit

Der Vereinsvorstand für Finanzen

Lesezeit: 1 Minute

Wer nicht rechnen und nicht haushalten kann, ist wirtschaftlich verloren. Eine Hausfrau ringt sich ob dieser Binsenweisheit nur ein müdes Lächeln ab. Anders verhält es sich oft im Ehrenamt. Lästiger Freizeitarbeit aus dem Wege gehend, katapultieren die fähigen Vereinsmitglieder mit ihrer destruktiven Haltung weniger Qualifizierte in den Vorstand.

Ein Selbsttor in Form eines schlecht organisierten Vereinslebens mit endlosem, eigentlich selbst verschuldetem Gemeckere ist die Folge. Eine amateurhafte Finanzarbeit kann Ihrem "Laden" trotz ideellen Engagements sogar die Schließung einbringen.

Für den Posten des "Finanzministers" in Ihrer Gemeinschaft kennt das Vereins-Deutsch viele Begriffe. Die meisten klingen für heutige Ohren angestaubt, aus längst vergangenen Zeiten stammend. Die Bezeichnungen Schatzmeister, Kassierer, Kassenwart oder Kassenführer treffen nur bedingt das Tätigkeitsprofil des Verantwortlichen Ihres aktuellen und modernen Vereins.

Der Schatzmeister war Verwalter des Vermögens eines feudalen Herrschers. Und die Tätigkeit eines Kassierers beschränkt sich auf die Einnahme von Geld und die Bedienung einer Kasse. Im heutigen Vereinsleben, den Mechanismen einer Firma ähnelnd, sind Bezeichnungen wie Finanzverantwortlicher, Finanzvorstand, Finanzmanager oder Finanzverwalter zeitgemäßer.      

Von der Bezeichnung Ihres "Finanzers" wird aber eine erfolgreiche und innovative Verwaltungsarbeit nicht abhängen. Im Königreich Großbritannien heißt der mit viel Verantwortung beladene Finanzminister wie eh und je Schatzkanzler und deutsche Kommunen kennen immer noch ihren Kämmerer. Vielmehr müssen die Qualitäten Ihres geldverantwortlichen Engagierten im Fokus stehen.

Ein Vereinsvorstand für Finanzen sollte

  • idealerweise aus einer beruflichen Tätigkeit kommen, die mit der zu bewältigenden Vereinsmaterie direkt oder ähnlich zu tun hat.
  • im ungünstigeren Fall mindestens entsprechende mathematische Kenntnisse und vorhandenes Grund-Finanzwissen und die Bereitschaft zum weiteren Erwerb des benötigten Spezialwissens haben.

Im Engagement und Charakter sind für eine Finanztätigkeit in Ihrer Gemeinschaft herausragende Eigenschaften gefragt:

  • Zuverlässigkeit
  • Ehrlichkeit
  • Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein
  • Vertrauen
  • Genauigkeit
  • Leistungsbereitschaft
  • Durchsetzungsvermögen
  • Beharrlichkeit
  • Gerechtigkeit
  • Ordnung
  • Sparsamkeit
  • Weitblick
  • Offenheit
  • Identifikation
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Mut

Lesen Sie die im VNR-Portal "Verein" erschienenen Artikel:

  • Ohne Vereinsverwaltung versinkt ein Verein im Chaos
  • Wie ihr Verein im Haushalt Geld sparen kann
  • Die Buchführung im Verein muss stimmen
  • Der Wirtschaftsausschuss – Profis im Verein

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):