Praxistipps

Der Timorwaran: Varanus timorensis

Der Timorwaran ist eine Waranart, die des Öfteren in Terrarien gehalten wird, da dies aufgrund der Größe der Tiere doch auch gut möglich ist. Deshalb werde ich in diesem Artikel auch etwas mehr auf die Haltungsbedingungen eingehen.

Der Timorwaran: Varanus timorensis

Verbreitung und Lebensraum des Timorwaran
Der Timorwaran ist auf den Inseln Timor, Semau, Roti und Sawu beheimatet. Dort bewohnt er die eher trockenen Wälder und haust sowohl auf den Bäumen, als auch auf dem Boden.

Der Timorwaran: Merkmale und Beschreibung
Varanus timorensis erreicht eine Gesamtlänge von ungefähr 60 cm, wobei etwa 25 cm auf die Kopf-Rumpf-Länge fallen, den Rest nimmt der Schwanz ein. Jungtiere nach dem Schlupf, verfügen gerade mal über eine Kopf-Rumpf-Länge von 7 cm.

Der Timorwaran im Terrarium
Varanus timorensis ist ein recht angenehmer Pflegling, bleibt jedoch meist scheu. Er benötigt eine Terrarienmindestgröße von ungefähr 150 x 60 x 100 cm (BxTxH), also durchaus machbar in den Platzverhältnissen. Lokal kann die Temperatur 40 °C erreichen, wobei die Umgebungstemperatur im Terrarium am Tage 26-32 °C und in der Nacht 22-24 °C betragen sollte. Die notwendige Luftfeuchtigkeit erreicht man durch ausgiebiges tägliches Sprühen.

Wichtig ist auch die Simulation der klimatischen Verhältnisse auf Timor. Die Trockenzeit von April bis September, sowie die Feuchtperiode von Oktober bis März, sollte entsprechend nachgeahmt werden. So muss beispielsweise auch die Beleuchtungsdauer in den Monaten Oktober bis Januar etwas verringert werden. Dieser klimatische Zyklus ist sehr wichtig, um Nachzuchten hervorzubringen.

Gefüttert werden die Timorwarane mit Insekten wie Grillen, Heuschrecken, Wachsraupen, Rosenkäferlarven und hin und wieder auch mal mit einer nestjungen Maus.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: