Krankheiten Praxistipps

Der Ischias: Symptome und Selbsthilfe bei Ischiasschmerz

Lesezeit: 2 Minuten Ist der Ischias gequetscht oder komprimiert, kommt es zu erheblichen Beschwerden, die sich als Kreuzschmerzen oder Beinschmerzen äußern können. Bei etwa 80% meiner Patienten, die mit den Symptomen eines Bandscheibenvorfalles kommen, handelt es sich jedoch nicht um einen Prolaps, sondern die Ursache zeigt sich woanders.

2 min Lesezeit
Der Ischias: Symptome und Selbsthilfe bei Ischiasschmerz

Autor:

Der Ischias: Symptome und Selbsthilfe bei Ischiasschmerz

Lesezeit: 2 Minuten

Ischias – die Ursache der Schmerzen: Die ISG-Blockade

Haben Sie zu schwer gehoben? Haben Sie eine Treppenstufe übersehen und sind schlagartig  fest auf ein Bein aufgetreten? Haben Sie jetzt im Herbst die Autoreifen gewechselt und sich dabei ungünstig bewegt? Spüren Sie schlagartige einseitige Schmerzen im Po, die bis ins Bein ziehen?

Unter der Lendenwirbelsäule schließt sich das Kreuzbein an. Dieses steht rechts und links über ein Gelenk (Iliosacralgelenk , ISG) mit der Darmbeinschaufel in Verbindung. Kommt es hier zu einer Verschiebung oder Verkantung der Knochen, kann es zu einer Kompression des Ischiasnerv kommen. Dies wiederum führt zu erheblichen Kreuzschmerzen. Und da der Ischias das Bein mit Strom versorgt, ziehen die Nervenschmerzen bis ins Bein.

Symptome wie beim Bandscheibenvorfall (Prolaps)

Die Symptome sind ähnlich wie beim Bandscheibenvorfall rechts oder links:

  • Kreuzschmerzen rechts oder links, Ziehen im Po, Schmerzen im Oberschenkel, die bis ins Knie ziehen, ziehende Schmerzen in der Wade (Außenseite).
  • Das Bücken ist eingeschränkt und Sie kommen nicht mehr an den Fuß, um sich einen Strumpf anzuziehen.
  • Ein Bein fühlt sich kürzer an als das andere.

Achtung: Sollte sich bereits Taubheitsgefühl im Bein, Kreuz oder Po oder im Beckenbereich eingestellt haben, müssen Sie auf jeden Fall sofort den Arzt aufsuchen, damit ein Bandscheibenvorfall ausgeschlossen wird!

Selbsthilfe: So lösen Sie die Kompression des Ischias

Legen Sie sich auf den Rücken, stellen Sie die Beine an und schwingen Sie locker 20-mal mit den Beinen hin und her. Damit lockern Sie die Muskulatur im Lendenwirbelbereich und im Pobereich. Jetzt strecken Sie zuerst das linke Bein aus. Schwingen Sie mit dem rechten Bein mit Schwung über das linke Bein, so dass Sie in der Pomuskulatur des rechten Beines eine Dehnung spüren. Atmen Sie dabei tief aus.

Genauso verfahren Sie jetzt mit dem anderen Bein: Strecken Sie das rechte Bein aus. Schwingen Sie mit dem linken Bein über das rechte Bein hinweg, mit Schwung und atmen Sie dabei wieder aus.

Wiederholen Sie die Übung 3-mal.

Falls nun die Schutzspannung in der Pomuskulatur noch nicht zu hoch war (verursacht durch die Schmerzen im Ischias), sollte sich die Blockade im ISG – Gelenk lösen. Herzlichen Glückwunsch!

Machen Sie zur Vorbeugung diese Übung jeden Tag – auch wenn keine Kreuzschmerzen oder Schmerzen im Ischias vorhanden sind.

Professionelle Hilfe finden Sie beim Chiropraktiker in Ihrer Nähe.

Bildnachweis: Lars Zahner / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: