Krankheiten Praxistipps

Der ideale Cholesterinspiegel

Lesezeit: 2 Minuten Cholesterin hat in unserer Gesellschaft einen schlechten Ruf. Diesen verdient das Cholesterin nur zum Teil. Denn ohne das gute HDL-Cholesterin würde in unserem Körper nichts funktionieren. Schädlich ist nur ein erhöhter LDL-Cholesterinspiegel. Aber wie hoch sollte der Cholesterinspiegel grundsätzlich sein?

2 min Lesezeit
Der ideale Cholesterinspiegel

Der ideale Cholesterinspiegel

Lesezeit: 2 Minuten

Wie erwähnt, muss man beim Cholesterin zwischen dem guten HDL- und dem schädlichen LDL-Cholesterin unterscheiden. Während (vereinfacht gesagt) das LDL die Gefäße verstopft und die Gefäßwände versteift, hilft das HDL dabei, das schlechte Cholesterin abzubauen und die Gefäßwände geschmeidig zu halten. Entsprechend danach richtet sich auch der jeweilige Cholesterinspiegel im Blut.

Wie wird Cholesterin gemessen?

Die Konzentration von Cholesterin wird in Milligramm pro Deziliter Blut (mg/dl) angegeben. Teilweise findet man auch die Einteilung in Millimol pro Liter, was die Konzentration der Cholesterin-Moleküle in einem Liter Blut angibt.

Um beide Einheiten umzurechnen, nehmen Sie den Wert für mmol/l, verdoppeln Sie den Wert, multiplizieren Sie ihn mit 10 und ziehen Sie den verdoppelten Wert wieder ab. Die mathematische Formel sieht so aus: mmol/l x 2 x 10 – (mmol/l x 2). Doch dies soll nur als Anmerkung für die Mathematiker unter uns gelten. Wichtig ist, welche Werte jeweils gesund sind.

Die idealen Cholesterinwerte

Bevor man hier die idealen Werte angibt, muss man zunächst zwischen gesunden und Menschen mit einem oder mehreren Risikofaktoren wie Übergewicht, Bluthochdruck, Raucher, etc. oder Menschen mit Diabetes oder einer koronaren Herzkrankheit unterscheiden.

Bei gesunden Menschen gilt ein Gesamtcholesterinspiegel unter 200 mg/dl = 5,17 mmol/l als gesund. Der HDL-Cholesterinspiegel sollte mindestens bei 200 mg/dl = 5,17 mmol/l liegen, während der LDL-Cholesterinspiegel 160 mg/dl = 4,13 mmol/l und die Triglyzeride 150 mg/dl = 1,69 mmol/l nicht übersteigen sollte.

Bei Menschen mit Risikofaktor (außer koronarer Herzkrankheit) gelten folgende Werte:
Gesamtcholesterin maximal 200 mg/dl = 5,17 mmol/l
LDL maximal 130 mg/dl = 3,36 mmol/l
HDL mindestens 40 mg/dl = 1,03 mmol/l
Triglyzeride maximal 150 mg/dl = 1,69 mmol/l

KHK und Diabetes

Besonders aufpassen müssen Menschen mit einer koronaren Herzkrankheit oder Diabetes. Da die Herzgefäße ohnehin bereits vorgeschädigt sind, hat ein schlechter Cholesterinspiegel hier noch größere Auswirkungen. Für KHK-Patienten gelten folgende Werte als ideal:

Gesamtcholesterin maximal 180 mg/dl = 4,64 mmol/l
LDL maximal 70 mg/dl = 1,80 mmol/l
HDL mindestens 40 mg/dl = 1,03 mmol/l
Triglyzeride maximal 150 mg/dl = 1,69 mmol/l

Lassen Sie einfach einmal beim Hausarzt Ihren Cholesterinspiegel messen. Dann können Sie besser einschätzen, wie es um Ihren Gesundheitszustand bestellt ist.

Bildnachweis: jarun011 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: