Lebensberatung Praxistipps

Der Handkuss des Präsidenten – oder wie sich Jacques Chirac gleich zweimal daneben benahm

Lesezeit: < 1 Minute Die erste Auslandsreise von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sie nach Frankreich geführt. Dort begrüßte sie der französische Ministerpräsident scheinbar formvollendet mit einem Handkuss. Doch tatsächlich beging er einen Fauxpas.

< 1 min Lesezeit

Der Handkuss des Präsidenten – oder wie sich Jacques Chirac gleich zweimal daneben benahm

Lesezeit: < 1 Minute
Präsident Jacques Chirac begrüßte Kanzlerin Merkel "formvollendet" – hauchte ihr aber seinen Handkuss auf die Hand, nachdem er seine eigene Hand über die der Kanzlerin gelegt hatte. Im Grunde galt der Handkuss also ihm.

Doch das war nicht der einzige Fauxpas. Bei dem aus dem spanische Hofprotokoll stammenden Begrüßungszeremoniell sind die Regeln streng. Der Herr beugt sich leicht zur Hand der Dame und hebt diese wiederum nur leicht an. Der Handkuss wird nur angedeutet, niemals die Hand mit den Lippen berührt, und diese werden auch nicht gespitzt.

Hinzu kommt, dass beim gesamten Handkuss der Blickkontakt stets gewahrt werden muss – damit sich der Herr nicht im Dekolleté seines Gegenübers verliert. Auch hier lag der französische Präsident bei seinem Handkuss daneben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: