Haus & Garten Praxistipps

Der Frühjahrssputz steht an

Lesezeit: < 1 Minute Wie in jedem Jahr ist es auch in diesem Jahr wieder so weit. Der Frühjahrsputz steht an. Einige Menschen warten regelrecht darauf und zelebrieren den Frühjahrsputz regelrecht. Es wird gesaugt, gewischt, und mit dem Staubwedel gewirbelt, aber warum eigentlich nur zum Frühlingsbeginn? Macht man nicht eigentlich das ganze Jahr über gründlich sauber?

< 1 min Lesezeit
Der Frühjahrssputz steht an

Der Frühjahrssputz steht an

Lesezeit: < 1 Minute

Vertreiben Sie mit dem Frühjahrsputz die kalte Jahreszeit

Sicher, sauber macht Frau oder Mann schon und das auch regelmäßig und gründlich, aber wenn die grauen Tage vorüber sind und die ersten Frühlingsblüher in den Startlöchern stehen, dann will man den Frühling nicht nur aufgrund seiner Farben sehen und spüren, man will mit dem Frühlingsputz die letzten Reste der kalten und grauen Jahreszeit vertreiben.

Alles beginnt dann mit dem Aussortieren von Kleidungsstücken, die man erst im Winter wieder benötig. Dann folgt das grobe Aufräumen, gefolgt vom Feinschliff. Die Fliesen im Bad werden auf Hochglanz poliert, die Gardinen werden gewaschen und die Fenster geputzt.

Die Checkliste für den Frühlingsputz

  • Über den Winter haben sich Spinnweben in den Zimmerecken angesammelt. Entfernen Sie sie sorgfältig.
  • Wischen Sie gründlich die Türen ab. Vergessen Sie auch die Rahmen nicht, gerade oben auf den Rahmen hat sich sicherlich Staub angesammelt.
  • Räumen Sie Ihre Schränke aus und wischen Sie sie aus.
  • Putzen Sie die Fenster, damit die Frühlingssonne hereinscheinen kann.
  • Beim Staubsaugen können Sie nicht allen Staub entfernen. Deshalb sollten Sie Ihre Teppiche ausklopfen, wenn Sie die Möglichkeit dazu haben.
  • Mobben, Fegen und Wischen.
  • Kontrollieren Sie Ihre Lebensmittelvorräte und werfen Sie abgelaufene Lebensmittel weg.
  • Tauen Sie Kühlschrank und Gefrierschrank ab und wischen Sie die Geräte aus.
  • Waschen Sie Gardinen und Tagesdecken.
  • Saugen Sie Ihre Matratzen ab und wenden Sie sie. Hat Ihre Matratze einen Schutzbezug, waschen Sie ihn.

Und erst wenn alle Punkte abgearbeitet sind, hat man das gute Gefühl, den Frühling richtig begrüßt und sich diesen förmlich ins Haus geholt zu haben.

Bildnachweis: VadimGuzhva / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: