Lebensberatung Praxistipps

Der Ersteindruck macht den Unterschied

Lesezeit: < 1 Minute Der Ersteindruck, den wir hinterlassen, ist besonders wichtig, nicht nur für das Gespräch, sondern auch die ganze weitere Beziehung. Deswegen ist er auch so eine große Chance: Nach dem ersten Eindruck bildet sich ein Vor-Urteil, spontan und mehr oder weniger zutreffend. Auf alle Fälle beeinflusst es jedoch die Einstellung. Interessant oder ab in die "Noch so einer ..."-Schublade?

< 1 min Lesezeit

Der Ersteindruck macht den Unterschied

Lesezeit: < 1 Minute
Daher sollten Sie für einen positiven Ersteindruck auf die Dinge achten, die zuerst auf Ihr Gegenüber wirken: Auftreten, Körpersprache und Kleidung. Wenn er sich ein positives Bild von Ihnen gebildet hat, wird er Sie in der Zukunft mit Wohlwollen betrachten und bereitwillig das wahrnehmen, was seinem Vor-Urteil entspricht. Anderes läuft Gefahr, ignoriert zu werden.

Laut Untersuchungen kann jemand sich nach einem positiven Kennenlernen einen Faux-Pas erlauben – der positive Eindruck bleibt. Bei einem ursprünglich negativen Eindruck jedoch dauert es eine Weile, ihn zu revidieren.

Deswegen ist es vorteilhaft, beim Ersteindruck dem positiven Vor-Urteil zu entsprechen: Freundlich, höflich, vorteilhaft gekleidet und mit einer offenen Körperhaltung kommen Sie am besten an. Auch wichtig: nicht verstellen. Das merken andere oft sehr schnell, seien Sie authentisch.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: