Gesundheit Praxistipps

Der erste Urlaub mit Freunden – Was Eltern beachten sollten

Lesezeit: 2 Minuten Das Kinder erwachsen werden liegt in der Natur der Dinge. Den meisten Eltern geht das aber viel zu schnell. Und wenn Tochter oder Sohn dann auch noch mit Freunden in den Urlaub fahren wollen, sehen die meisten Eltern schwarz. Dabei ist es, gerade für Teenager, wichtig, sich von Eltern zu lösen und die eigenen ersten Erfahrungen zu machen.

2 min Lesezeit
Der erste Urlaub mit Freunden – Was Eltern beachten sollten

Der erste Urlaub mit Freunden – Was Eltern beachten sollten

Lesezeit: 2 Minuten

Die Reise gemeinsam planen

Dem Urlaub mit Freunden sollten Eltern nicht im Weg stehen. Es muss auch nicht gleich so weit in die Ferne gehen. Man sollte gemeinsam ein passendes Urlaubsziel heraussuchen und die Reise dann entsprechend planen. Bis der Nachwuchs 18 Jahre alt ist, sind die Eltern für die Jugendlichen verantwortlich und müssen auch alle Entscheidungen entsprechend abwägen.

Damit sich die Teenager aber nicht übergangen fühlen, sollten die Eltern nicht eigenmächtig ein Reiseziel auswählen und den Nachwuchs vor vollendete Tatsachen stellen. Hier kann dann beispielsweise auch ein gemeinsamer Besuch in einem Reisebüro weiterhelfen. Als Alternative kann aber auch eine Jugend- oder Gruppenreise gebucht werden.

Hier kann man zusammen mit seinen Freunden und auch noch weiteren Reisenden eine schöne Zeit erleben und findet auf diese Weise vielleicht sogar noch neue Freunde. Bei den Jugendreisen gibt es mittlerweile viele unterschiedliche Angebote. So können beispielsweise auch Abenteuertouren gebucht werden, bei denen sicherlich keine Langeweile aufkommt.

Sprachreisen als wertvoller Urlaub

Vielleicht möchte man aber auch den Urlaub noch mit einer nützlichen Alternative verbinden. Dann ist eine Sprechreise genau das Richtige. So können Teenager Urlaub machen und lernen nebenbei noch eine Fremdsprache und das dazugehörige Land kennen. Hierbei muss es sich natürlich nicht immer um ein englischsprachiges Land handeln.

Viele Jugendlich wollen auch eine weitere Fremdsprache erlernen und freuen sich über eine solche Möglichkeit. Eine Sprachreise kommt auch meist sehr gut bei den Eltern an, denn hierbei tut der Nachwuchs auch noch etwas für die Bildung und die spätere Zukunft.

Was man noch wissen sollte

Es liegt immer ganz allein im Ermessen der Eltern, ob die Kinder vor dem 18. Lebensjahr alleine in den Urlaub gelassen werden oder nicht. Denn schließlich tragen die Erziehungsberechtigten dann auch die möglichen Konsequenzen, darüber sollte man  sich als Elternteil immer im Klaren sein.

Eine entsprechende Erlaubnis sollten die Eltern ihrem Nachwuchs dann auch immer in schriftlicher Form mit in den Urlaub geben, denn man kann nie wissen, ob mögliche Kontrollen erfolgen. Hierbei sollte die Unterschrift aber auch von einem Notar oder Rechtsanwalt beglaubigt werden, denn einige Urlaubsländer haben diesbezüglich sehr strenge Regeln.  Eltern sollten zudem auch auf einen ausreichenden Impfschutz der Kinder achten.

Bildnachweis: mma23 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: