Lebensberatung Praxistipps

Der Erfolg einer charismatischen Stimme

Lesezeit: 2 Minuten Dass unsere Stimme Teil unserer Persönlichkeit ist, ist sicherlich keine neue Erkenntnis. Was viele Menschen jedoch nicht wissen ist, wie viel die Stimme tatsächlich über die Persönlichkeit eines Menschen verrät. Kann die Stimme das Charisma eines Menschen heben?

2 min Lesezeit
Der Erfolg einer charismatischen Stimme

Der Erfolg einer charismatischen Stimme

Lesezeit: 2 Minuten

Wer hätte gedacht, dass unsere Stimme eine regelrechte Plaudertasche ist? Und zwar keineswegs nur dann, wenn ihr Besitzer häufigen Gebrauch von ihr macht, sondern ganz nebenbei gibt die Stimme eines Menschen eine Menge Informationen über ihren Besitzer preis, ohne dass dieser sich dessen bewusst ist.

Oder hätten Sie gewusst, dass unser Gehirn nur eine fünftel Sekunde benötigt, um eine Stimme zuzuordnen? Um einen Eindruck zu gewinnen, über Persönlichkeit, Typ, Alter und Stimmung des Gesprächspartners?

Die Stimme verrät die Stimmung

Die Stimme eines Menschen ist so individuell wie sein Fingerabdruck. Aus diesem Grund alleine ist es schon verständlich, dass wir Menschen, die wir kennen, auch am Merkmal Stimme erkennen. Ein einfaches „Hallo“ am Telefon genügt meist schon. Doch nicht nur die Person können wir so identifizieren, sondern auch ihre Stimmung. Sofort hören wir heraus, wenn es der Person nicht gut geht oder sie sich im Gegenteil besonders freut. Doch woher kommt das?

Stimme wird in den Stimmlippen erzeugt

Und das genau ist der Grund, warum sie so verräterisch ist. Denn die Stimmlippen muss man sich anatomisch als ringförmigen Muskel vorstellen. Und genau wie alle anderen Muskeln in unserem Köper reagiert auch dieser Muskel auf Stimmungen. Bei Wut spannt er sich an, was eine schrille Stimme verursachen kann, zumindest aber eine starke Spannung in die Stimme legt. Bei Trauer erschlafft der Muskel, was sich auch auf die Stimme überträgt, und so die Trauer hörbar macht.

Was ist eine charismatische Stimme?

Die Frage ist von entscheidender Bedeutung, wenn es darum geht, überzeugend klingen zu wollen. Generell ist eine charismatische Stimme authentisch. Aber ist dann nicht jede Stimme charismatisch? Nein, denn viele Menschen haben sich mit einer Stimme arrangiert, die ihnen nicht wirklich entspricht.

Geprägt wird unsere Stimme auch durch Erfahrung. So hat eine Frau vielleicht als Kind schon gelernt, dass ihre kindliche Stimme einen gewissen Erfolg verspricht, wenn sie etwas erreichen will. Also setzt sie auch als erwachsene Frau diese kindliche Stimme noch ein. Nur ist dies längst nicht mehr passend. Wenn sie auch auf der einen Seite damit Erfolge verbuchen kann, wird sie auf der anderen Seite nicht ernst genommen, weil sie kindlich klingt.

Welche Stimme ist angenehm?

Dunkle Stimmen werden von den meisten Menschen als angenehm empfunden, was einen nicht dazu verleiten sollte, die eigene Stimme mit Absicht „dunkel machen“ zu wollen. Denn auch das wäre nicht authentisch und wird schnell als künstlich entlarvt. Wer von Natur aus eher mit einer höheren Stimme gesegnet ist, kann diese – um ernst genommen zu werden – jedoch entsprechend feste klingen lassen. Jedoch muss man immer aufpassen, dass dies kein schrilles Ergebnis bringt.

Stimme senken – geht das?

Viele Menschen sprechen durch ständigen Stress oder häufige Anspannung insgesamt höher, als ihre Stimme von Natur aus ist. Doch wie ist denn die eigene, authentische Stimme? Die natürliche, persönliche Stimme lässt sich ermitteln, indem man an etwas Leckeres denkt und ein „mmmhhh“ summt. Normalerweise ist dies die persönlich günstigste, natürlichste Lage. Sollte man im Alltag deutlich höher sprechen, lässt sich die Stimme mit einem Stimmtraining tatsächlich etwas absenken oder sonorer machen.

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: