Familie Praxistipps

Der Elternbeirat – So gestalten Sie die Wahl am einfachsten und effektivsten

Lesezeit: 2 Minuten Jedes Jahr muss der Elternbeirat Ihrer Einrichtung neu gewählt werden. Steht wieder mal ein Wahl des Elternrats bevor? Lesen Sie hier, wie Sie möglichst viele Eltern dazu bringen, sich für den Elternbeirat zu interessieren und sich auch an der anschließenden Wahl des Elternbeirats zu beteiligen.

2 min Lesezeit

Der Elternbeirat – So gestalten Sie die Wahl am einfachsten und effektivsten

Lesezeit: 2 Minuten
Informieren Sie die Eltern
Muss ein neuer Elternbeirat gewählt werden, sollten Sie bereits einige Wochen vorher die Eltern über den Auftrag, die Funktion und die Vorteile des Elternbeirats informieren. Dazu können Sie sich folgender Medien bedienen:
  • Informieren im Elternbrief
  • Plakate und Aushänge in Ihrer Einrichtung als Hinweis
  • Artikel über die Vorteile in der Kindergartenzeitung
  • Infostand von Eltern, die schon im Elternbeirat aktiv waren
  • Kurzinformation am 1. Gruppenelternabend
Schlagen Sie als System die Briefwahl vor
Gehen Sie offensiv mit dem Thema Elternbeirat und der bevorstehenden Wahl um. Sprechen Sie mit den Eltern die mangelnde Beteiligung an bisherigen Wahlabenden an. Darum schlagen Sie vor, die nächste Wahl zum Elternbeirat per Briefwahl durchzuführen, weil dann alle Eltern eine Woche lang Zeit haben, ihre Stimme abzugeben.

Der Elternbeirat – Ein neues Wahlsystem

  • Eltern schlagen auf Wahllisten, die in der Einrichtung aushängen, potenzielle Elternberäte vor oder schreiben ihre Vorschläge auf einen Zettel und werfen diesen in einen vorbereiteten Karton.
  • Eltern die sich selber für den Elternbeirat bewerben, stellen sich kurz schriftlich vor. Im Idealfall mit Foto.
  • Eine Woche vor der Wahl sammeln Sie die Vorschläge ein und erstellen eine Vorschlagliste.
  • Fragen Sie alle vorgeschlagenen Eltern, ob sie an der Wahl zum Elternbeirat teilnehmen möchten.
  • Hängen Sie die Kandidatenliste an einem Ort, an dem sich die Eltern bevorzugt aufhalten, auf.
Die Wahl zum Elternbeirat
Kurz vor der Wahl erhalten alle Eltern am selben Tag die Wahlunterlagen. Diese bestehen aus:
  • einer Kurzinformation über Wahl und Wahlmodus,
  • den Steckbriefen aller Eltern, die sich zur Wahl stellen,
  • und dem Stimmzettel, der in die Wahlurne in Ihrer Einrichtung eingeworfen wird.
Die Eltern haben dann eine Woche Zeit, ihren Stimmzettel in Ihrer Einrichtung abzugeben. Sie beenden die Wahlwoche, indem Sie den "alten" Elternbeirat bitten, die Stimmzettel auszuzählen. Stimmzettel, die nach der Wahlwoche bei Ihnen eingehen, sind leider ungültig.

Ergebnis und Wahlparty
Der neue Elternbeirat steht fest, sobald die Stimmen der Briefwahl ausgezählt sind. Laden Sie den neuen Elternbeirat zur 1. Sitzung ein, bei der sich die Vorsitzenden des Elternbeirats und die Schriftführer konstituieren.
Diese Sitzung, bei der in der Regel formale Punkte im Vordergrund stehen, kann in Form einer "Wahlparty" stattfinden, bei der Getränke und Häppchen gereicht werden. Das lockert die verkrampfte Stimmung und führt zum Gedankenaustausch der neuen und alten Elternbeiräte.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: