Familie Praxistipps

Der Adventskalender – eine alte Tradition

Gedruckte Adventskalender gibt es seit dem Jahr 1908. Die Tradition eines Kalenders, der die Tage bis Weihnachten zählt ist jedoch ungleich älter. Bereits im 17. Jahrhundert entstand die Vorform des Adventskalenders, den wir heute kennen.

Der Adventskalender - eine alte Tradition

Der Adventskalender – eine alte Tradition

Die Ursprünge des Adventskalenders

Im 17. oder 18. Jahrhundert liegen die Ursprünge des Adventskalenders: Nach und nach wurden im Dezember in religiösen Familien 24 Bilder an die Wand gehängt. Der Strichkalender war die günstige Variante: 24 Kreidestriche, die an die Tür gemalt wurden, und von denen jeden Tag einer weggewischt werden durfte. In katholischen Gebieten gab es den Brauch, jeden Tag einen Strohhalm in die noch leere Krippe zu legen. So wurde bereits vor mehreren hundert Jahren den Kindern die Zeit bis Weihnachten verkürzt und die Tage gezählt.

Die Vorformen unseres Adventskalenders

Auf die Kreidestriche, Bildchen und Strohhalme folgten selbstgebastelte Adventskalender: Zum Beispiel 24 auf Karton genähte Kekse. Kurz nach dem Jahr 1900 wurden die ersten Adventskalender gedruckt, ab 1920 konnte man die Türchen öffnen. Abbildungen von Adventskalendern aus dem frühen 20. Jahrhundert können Sie im „Adventskalender-Museum“ von Richard Sellmer betrachten.

Die Schokolade kam in der Mitte des 20. Jahrhunderts in den Adventskalender, und der Schokoladenkalender trat einen Siegeszug durch die Kinderzimmer an. Heute gibt es Adventskalender nicht nur mit Schokolade oder Bildern, sondern auch mit Spielzeug – von den virtuellen Adventskalendern ganz zu schweigen.

Adventskalender, Weihnachtskalender oder Dezemberkalender?

Da der übliche Adventskalender immer 24 Türchen hat, die Adventszeit aber jedes Jahr unterschiedlich lang ist, und selten genau am 01. Dezember beginnt, ist die andere Bezeichnung, Weihnachtskalender, eigentlich treffender.

Die wirklichen „Adventskalender“, die am ersten Advent beginnen und den Zeitraum vom 1. Advent bis Weihnachten abdecken, sind wesentlich seltener als die „Dezemberkalender“. Sie haben entweder die passende Anzahl Türchen für das jeweilige Jahr oder vier zusätzliche Türchen, um die längst mögliche Adventszeit (Sonntag, 27. November bis Samstag, 24. Dezember) abzudecken. In diesem Jahr müsste der Adventskalender 23 Türchen haben – denn die Adventszeit beginnt im Jahr 2018 am 02. Dezember.

Bildnachweis: eyetronic / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: