Krankheiten Praxistipps

Depressionen: Gefäß schädigend wie das Rauchen

Lesezeit: < 1 Minute Experten des "Zentralinstituts für Seelische Gesundheit" in Mannheim warnen davor, Depressionen als rein psychisches Problem abzutun. Denn wer jahrelang an einer Depression leidet, riskiert auch körperliche Leiden. Beispielsweise sei das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen genauso erhöht wie bei Rauchern, erklärte der Leiter des Instituts, Dr. Florian Lederbogen, auf dem Deutschen Kardiologiekongress im April 2007 in Mannheim.

< 1 min Lesezeit
Depressionen: Gefäß schädigend wie das Rauchen

Depressionen: Gefäß schädigend wie das Rauchen

Lesezeit: < 1 Minute

Bei einer Depression werden verstärkt Insulin und Kortisol ausgeschüttet. Beide Hormone fördern die Bildung von Bauchfett, das als Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gilt. Außerdem aktivieren sie die Blutplättchen (Thrombozyten), die sich dann leichter zu gefährlichen Blutgerinnseln zusammenballen können.

Nehmen Sie Depressionen daher nicht auf die leichte Schulter. Sprechen Sie Ihren Arzt darauf an oder gehen Sie zu einer psychosozialen Beratungsstelle.

Bildnachweis: kwanchaift / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: