Lebensberatung Praxistipps

Depression ist keine charakterliche Schwäche

Lesezeit: < 1 Minute Depressionen wurden früher häufig als charakterliche Schwäche bewertet. Dabei ist eine Depression eine Krankheit, die jeden Menschen treffen kann. Wenn Sie auf einen depressiven Menschen stoßen, sollten Sie ihm Ihre Hilfe anbieten. Was ist Depression und wie können Sie helfen?

< 1 min Lesezeit
Depression ist keine charakterliche Schwäche

Depression ist keine charakterliche Schwäche

Lesezeit: < 1 Minute

Depression ist nicht gleich Schwäche

Psychische Erkrankungen sind immer noch mit einem Makel belastet. Das gilt ganz besonders für Depressionen, denn ein depressiver Mensch wirkt schwach und hilflos. Es wäre aber ein großer Fehler diesen Zustand auf den Charakter der Person zurückzuführen. Auch starke Menschen mit tadellosem Charakter können eine Depression bekommen. Weil aber Depressionen leider immer noch häufig mit Schwäche gleichgesetzt werden, trauen sich viele Betroffene nicht, offen über ihr Problem zu sprechen.

Depression als Krankheit behandeln lassen

Antidepressiva haben nicht den besten Ruf. Die moderne Medizin weiß aber mittlerweile, dass eine akute Depression mit einem modernen Antidepressivum sehr gut behandelt werden kann. Oftmals ist ein Antidepressivum sogar die einzige Möglichkeit, einen hochgradig depressiven Menschen in einen Zustand zu bringen, der ihn einer Gesprächstherapie zugänglich macht.

Aber auch bei leichten Depressionen kann ein Medikament oftmals den entscheidenden Fortschritt bringen. Deswegen ist es grundsätzlich empfehlenswert, mit einer Depression zum Arzt zu gehen.

Einem depressiven Menschen helfen

Wenn Sie einen depressiven Menschen in ihrem Umfeld haben, ist das wahrscheinlich eine große Belastung für Sie. Auch wenn es sehr mühsam sein mag, sollten Sie aber nicht damit aufhören, immer wieder Ihre Hilfe anzubieten. Depressive Menschen streiten meist kategorisch ab, dass sie überhaupt ein Problem haben. Die einzige Chance schnell Hilfe zu bekommen ist deswegen ein aufmerksamer Freundeskreis.

Üben sie nicht zu viel Druck aus, aber kümmern Sie sich um diesen Menschen, der Ihre Hilfe benötigt. Eine Depression ist eine Krankheit, die einen Menschen in die Isolation treiben kann. Ohne Hilfe von außen schaffen es viele Betroffene nicht einen Ausweg zu finden.

Fazit: Weil eine Depression eine Krankheit ist, benötigt ein betroffener Mensch Hilfe. Bieten Sie Ihre Hilfe immer wieder an, auch wenn sie vielfach zurückgewiesen werden.

Bildnachweis: Andrzej Wilusz / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: