Krankheiten Praxistipps

Demenz: Eine frühzeitige Diagnostik ist wichtig

Lesezeit: < 1 Minute Obwohl es noch keine Möglichkeit gibt, Alzheimer zu behandeln, ist eine frühzeitige Diagnostik wichtig, um eventuell behandelbare Demenzerkrankungen, die ca. 8% der Demenz-Fälle ausmachen, zu erkennen, zu stoppen und eine Chronifizierung zu verhindern.

< 1 min Lesezeit
Demenz: Eine frühzeitige Diagnostik ist wichtig

Demenz: Eine frühzeitige Diagnostik ist wichtig

Lesezeit: < 1 Minute

Bei einer frühzeitigen Diagnose Alzheimer können zudem in der Anfangsphase die Chancen der medikamentösen Therapie durch Antidementiva genutzt werden. Diese können den Krankheitsverlauf eventuell für einige (im Durchschnitt ca. 1 Jahr) aufhalten und dem Erkrankten für diesen Zeitraum die Lebensqualität erhalten. Zudem werden Betroffene und Angehörige häufig erst mit einer ärztlichen Diagnose ernst genommen und können auf vielen Ebenen noch wichtige Entscheidungen treffen, die mit fortgeschrittener Demenz nicht mehr möglich sind (z.B. Vorsorgevollmacht).

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass die Maßnahmen für den weiteren zu erwartenden Krankheitsverlauf noch gemeinsam mit dem Erkrankten geplant werden können (z.B. Patientenverfügungen oder auch die Auswahl eines geeigneten Pflegeheimes).

Bildnachweis: quickshooting / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: