Computer Praxistipps

Data Crow schafft Übersicht mit einer Medien-Bibliothek

Lesezeit: 2 Minuten Der Computer wird heute nicht mehr nur als Arbeitswerkzeug benutzt. Längst sind die Geräte vom Büro ins Wohnzimmer gewandert, wo sie zum Abspielen von Musik und Filmen verwendet werden. Wenn Ihre Medien-Bibliothek unübersichtlich wird, nutzen Sie Data Crow, um die Dateien zu verwalten.

2 min Lesezeit

Data Crow schafft Übersicht mit einer Medien-Bibliothek

Lesezeit: 2 Minuten

Festplatten werden kontinuierlich größer, immer größere Ansammlungen von Daten entstehen. Wenn Sie viele Medien-Dateien auf Ihrem Computer haben, nutzen Sie ein Programm, um diese zu verwalten.

Open Source Lösung: Data Crow

Data Crow verwaltet alle Medien-Dateien: Filme, Musik, E-Books und Fotos. Das Programm ist als Katalog Ihrer Medien gedacht, nicht zum Abspielen oder Anzeigen Ihrer Dateien. Sie können Dateien aber aus Data Crow in Ihrem bevorzugten Abspiel-Programm öffnen.

Data Crow ist ein Open Source Projekt, die Software steht Ihnen also kostenlos zur Verfügung. Laden Sie das Programm auf der Seite des Projekts herunter.

Die Software läuft unter allen Betriebssystemen, Voraussetzung ist lediglich, dass Java installiert ist. Auch eine Portable-Version von Data Crow ist verfügbar. Für das Programm ist auch eine deutsche Übersetzung erhältlich. Gehen Sie ins Menü "Settings". Unter "Regional Settings" können Sie Data Crow auf Deutsch umstellen.

Die Entwickler von Data Crow legen Wert darauf, dass das Programm an die Vorlieben des Nutzers anpassbar ist. Für erfahrene Nutzer ist dies ein großer Vorteil. Wenn Sie sich unsicher sind, nutzen Sie beim ersten Start des Programms den Anfängermodus. So werden nur die wichtigsten Menüs und Optionen angezeigt. Sie können später in den Expertenmodus wechseln.

Medien-Katalog anlegen

In Data Crow können Sie alle Arten von Medien anlegen. Klicken Sie dazu erst auf die entsprechende Kategorie im Menü links und dann auf den Button "Neu" in der Menüleiste oben. Sie können auch den Eintrags-Assistenten nutzen. Besonders leicht werden Einträge gefunden, wenn Sie nach Informationen über Ihre Medien in Online-Datenbanken suchen. Data Crow nutzt zum Beispiel Amazon und imdb als Quellen.

Falls Sie schon größere Sammlungen an Musik haben, können Sie diese in Data Crow importieren. Gehen Sie zu "Musik" und starten Sie das Werkzeug "Musik Album importieren". Geben Sie den Ordner auf Ihrer Festplatte an, in dem sich die Musik-Dateien befinden. Data Crow liest Informationen automatisch aus den Dateieigenschaften aus und kann Ordnernamen als Interpreten- oder Albumnamen verwenden.

Medien-Dateien ausführen

Jeder Eintrag in Data Crow lässt sich mit einer Datei verknüpfen. Um die Datei abzuspielen oder anzuzeigen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag und wählen Sie "Datei ausführen". In den Einstellungen unter "Datei-Verknüpfungen" können Sie jeder Dateiendung ein Programm zuweisen, mit dem Data Crow die Datei öffnen soll.

Haben Sie Ihre persönliche Datenbank erst einmal angelegt, können Sie nach Medien schneller suchen als über die Ordnerstruktur im Windows Explorer.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):