Computer Praxistipps

Daskeyboard – Die Tastatur für Vielschreiber und IT-Profis

Lesezeit: 2 Minuten Webnn Sie täglich viele Stunden am PC schreiben, werden Sie eine professionelle Tastatur suchen - eine wie die legendäre IBM Modell M mit Tastaturklick. Eine solche mechanische Tastatur mit hochwertigen Tastaturschaltern von Cherry ist "daskeyboard". Diese Tastatur ist für Windows geeignet, es gibt auch Tastenkappen für Mac OS X, Linux und Computer-Spieler.

2 min Lesezeit

Daskeyboard – Die Tastatur für Vielschreiber und IT-Profis

Lesezeit: 2 Minuten

Was die Tastatur IBM Model M zur Legende macht
Eine Original-IBM-Tastatur Model M ist als mechanische Tastatur recht schwer, wird per PS/2-Stecker über ein Kabel am PC angeschlossen und wurde von IBM, Lexmark und Unicomp ab 1984 gebaut.

Trotz des hohen Alters werden solche Tastaturen noch heute in Büros eingesetzt, auch in der Redaktion des Autors ist so ein über 20 Jahre altes Schätzchen noch im Einsatz, nicht mehr ganz so sauber wie am ersten Tag, aber immer noch funktionieren die Tasten präzise und geben mit einem Klick eine unmissverständliche Rückmeldung, dass man sie getroffen hat.

Der Kauf einer solchen IBM-Tastatur war daher damals trotz des recht hohen Preises von 400 DM (rund 200 Euro) für den professionellen Einsatz eine gute Investition, denn über einen Zeitraum von über 10 Jahren wären sonst mehrere minderwertigere Tastaturen anzuschaffen.

Die meisten aktuellen Tastaturen sind zwar deutlich billiger, viel leichter, flacher und werden überwiegend per Funk mit dem PC verbunden. Doch im professionellen Einsatz halten solche Tastaturen selten länger als maximal zwei Jahre. Über einen längeren Zeitraum als 10 Jahre entstehen zudem Batteriekosten in der Größenordnung von 20 bis 40 Euro. Die geringere Lebensdauer der Tastaturen und die Batterien belasten die Umwelt.

Für Vielschreiber und im gewerblichen Einsatz ist jedoch der entscheidende Nachteil, dass die vergleichsweise wackeligen Tasten der meisten heutigen Tastaturen zwar leiser sind, jedoch nicht ansatzweise so präzise wie beim IBM Model M. Die IBM-Tastatur hat zudem den Vorteil, dass im Gegensatz zu Funktastaturen keine Batterien benötigt werden und nach Erfahrung des Autors auch kein Zeitverlust durch Verbindungs- und Treiberprobleme entsteht.

Die alte IBM-Tastatur Model M hat zwar keine Multimediatasten und andere neumodische Accessoires wie integrierte Touchsensoren, doch so etwas braucht ein Profianwender zum Schreiben auch nicht. Wer einmal auf der IBM Model M geschrieben hat und das Schreibgefühl und die Rückmeldung durch den Tastenklick schätzt, versteht, warum diese Tastatur bei IT-Profis zur Legende wurde.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: