Praxistipps Reisen

Das Wetter im Juli 2010 in Deutschland

Lesezeit: < 1 Minute Das Wetter im Juli 2010 wird - zumindest, wenn es nach dem 100-jährigen Kalender geht - erst ab Mitte des Monats richtig sommerlich und heiß. Den Wetterprognosen nach soll es am Anfang eher ziemlich regenerisch zugehen.

< 1 min Lesezeit

Das Wetter im Juli 2010 in Deutschland

Lesezeit: < 1 Minute

Das Wetter im Sommer 2010 wird nach dem 100-jährigen Kalender insgesamt wohl eher wechselhaft. Die Wetter-Regeln im 100-jährigen Kalender sind zwar nicht wissenschaftlich fundiert, waren aber für das Wetter im Jahr 2010 bisher durchaus zutreffend.

Das Wetter im Sommer 2010
Nach dem harten Winter 2009/2010 hofft natürlich ganz Deutschland auf einen Spitzen-Sommer 2010. Nach dem 100-jährigen Kalender wird uns das Wetter im Mai und Juni 2010 allerdings nicht gerade verwöhnen.

Sogar im Juni 2010 kann es noch einmal empfindlich kalt werden, bevor es dann – endlich – ab 19. Juni 2010 richtig warm wird, denn pünktlich zum Sommeranfang wird das Wetter im Sommer 2010 besser und sogar sommerlich.

Das Wetter im Juli 2010
Nachdem wir ab Mitte Juni mit etwas Sonnenschein verwöhnt werden sollen, wird der Juli nach dem 100-jährigen Kalender wohl eher regnerisch starten. Das Wetter im Juli 2010 beginnt somit leider kühl und wechselhaft.

Ab dem 12. Juli 2010 wird es dann aber richtig heiß. Der Sommer startet endlich durch und das Wetter im Juli 2010 sollte für ausgiebige Freibad-Besuche genutzt werden. Nach dem 100-jährigen Kalender soll sich das herrliche Wetter bis Ende Juli fortsetzen und bis in den August reichen.

Leider solle es bei einem so heißen Juli im Sommer 2010 auch wieder einen harten Winter geben, der ähnlich kalt und schneereich sein soll, wie der Winter 2009/2010, zumal die beständige, sonnige Hitzeperiode bis in den August hineinreicht.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: