Gesundheit Praxistipps

Das sollten Sie über die Ernährung im Alter wissen

Lesezeit: 2 Minuten Wer die 50 überschreitet, sollte besonders viel Wert auf gesunde Ernährung legen. Im folgenden Beitrag lesen Sie viele Tipps zur Ernährung im Alter sowie ein leckeres und schnelles Rezept für Möhren-Orangen-Smoothie mit garantiert nachhaltiger Anti-Aging-Wirkung.

2 min Lesezeit
Das sollten Sie über die Ernährung im Alter wissen

Das sollten Sie über die Ernährung im Alter wissen

Lesezeit: 2 Minuten

Schlank bleiben

Mit zunehmendem Alter sinkt leider die Aktivität der Stoffwechselprozesse. Auch der Bedarf an Kalorien verringert sich. Wer weiter schmaust wie früher, wird dick. Bevorzugen Sie deswegen fettarme und leichte Kost. Denken Sie immer daran, dass ein Esslöffel Butter, Margarine oder Pflanzenöl bereits mehr als ein Drittel des täglichen Fettbedarfs von 80 Gramm deckt!

Hochwertig essen

Während der Energiebedarf nachlässt, steigt dagegen der Bedarf an Vitaminen und Mineralien. Das heißt für Sie: weniger, dafür hochwertiger essen. Vollkornprodukte, fettarmer Fisch, Käse und Milchprodukte, mageres helles Fleisch, frisches Obst und Gemüse sollten auf Ihrem Speiseplan stehen. Apropos Obst und Gemüse!

Fünf Mal Obst und Gemüse

Zwei Portionen frisches Obst und drei Portionen grünes Gemüse wie etwas Mangold, Spinat oder Brokkoli sollten täglich auf den Teller kommen. Eine Portion ist eine Handvoll. Die darin enthaltenen Antioxidantien wie Vitamin C und E, Beta-Carotin sowie sekundäre Pflanzenstoffe schützen die Körperzellen vor freien Radikalen und helfen, viele altersbedingte Krankheiten vorzubeugen.

Ballaststoffe sind im Alter wichtig

Ballaststoffe halten lange satt, fördern eine gute Verdauung und Darmfunktion, wirken sich günstig auf die Blutzuckerwerte aus und entgiften den Körper. Beste Beispiele sind Weißkohl, Quitte, Vollkornprodukte sowie Hülsenfrüchte.

Regelmäßig speisen

Ernährungsphysiologisch am sinnvollsten ist es, fünf kleinere Mahlzeiten am Tag zu essen. Das ist bekömmlicher und erhält Ihre Leistungsfähigkeit, weil der Blutzuckerspiegel auf konstantem Niveau bleibt.

Ausreichend trinken

Mit steigendem Alter nimmt das Durstgefühl ab. Wer aber zu wenig trinkt, wird schneller müde und unkonzentriert, und riskiert somit Durchblutungsstörungen. 1,5-2 Liter Flüssigkeit pro Tag sollten es sein. Am besten stilles Mineralwasser und ungesüßten Kräutertee trinken.

Ernährung im Alter: Kalziumzufuhr sichern

Mit den Jahren baut der Organismus Knochensubstanz ab und es droht Osteoporose, auch Knochenschwund genannt. Mindestens 1.000 mg Kalzium pro Tag braucht ein Erwachsener, um vorzubeugen. Die wichtigsten Kalzium-Quellen sind Milch und Milchprodukte, Käse, diverse Mineralwässer, Sesamsamen, Grünkohl, Brokkoli und Orangen.

Im Folgenden möchte ich Ihnen ein leckeres und schnelles Rezept für Möhren-Orangen-Smothie mit garantiert nachhaltiger Anti-Aging-Wirkung präsentieren. Dieses immunisierende Powergetränk liefert Kalzium, viel Vitamin C, Beta-Carotin sowie reichlich Hautvitamin E. Probieren Sie es einfach aus!

Rezept für Möhren-Orangen-Smothie mit Weizenkeimöl

Für 4 Portionen benötigen Sie folgende Zutaten:

  • Saft von 4 mittelgroßen Orangen
  • Saft von 1 Zitrone
  • 500 ml Möhrensaft
  • 100 ml Buttermilch
  • Prise Steinsalz
  • kaltgeschleuderter Honig nach Belieben
  • 1 Esslöffel Weizenkeimöl aus dem Naturkostladen
  • Physalis zum Dekorieren

So wird’s gemacht

Die Orangen und die Zitrone auspressen. Vorsichtig mit Möhrensaft, Honig, Weizenkeimöl und Steinsalz verrühren. Fertig! Mit Orangenscheibe und Physalis dekorieren.

Mein Tipp für die Ernährung im Alter: Ayurvedische Ernährung

Viele Alterserscheinungen können Sie durch Ernährung nach ayurvedischen Lehren verlangsamen bzw. gar stoppen. Wie die Ayurveda-Ernährung funktioniert lesen Sie hier

Artikel zum Thema „Gesunde Ernährung im Alter“:

Für Fragen rund um gesunde Ernährung im Alter stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungscoach und Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: pressmaster / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: