Computer Praxistipps

Das Snipping Tool in Windows 7 richtig verwenden

Oft ist die einfachste Form, um Informationen zu speichern, einen Screenshot zu erstellen. In Windows 7 müssen Sie dazu kein zusätzliches Programm mehr installieren, das Snipping Tool ist bereits im Betriebssystem enthalten.

Das Snipping Tool in Windows 7 richtig verwenden

Um einen ganzen Bildschirm oder ein einzelnes Fenster als Screenshot abzubilden, können Sie die "Druck"-Taste auf Ihrer Tastatur verwenden. Mit dem Windows 7 Snipping Tool können Sie jedoch genauere Screenshots erstellen.

Das Windows 7 Snipping Tool finden Sie unter Zubehör im Startmenü. Sie können stattdessen auch einfach "Snipping Tool" in das Programmsuchfeld eingeben.

Mit dem Snipping Tool einen Bereich auswählen
Da Sie oft nicht die ganze Bildschirmansicht benötigen, sondern nur einen Screenshot von einem Fenster oder einem bestimmten Detail anfertigen möchten, bietet das Snipping Tool verschiedene Auswahlmöglichkeiten.

Neben dem "Vollbild", also dem ganzen Monitorbild, haben Sie die Wahl zwischen "Fenster ausschneiden", um nur das Abbild eines bestimmten Programms zu erhalten und "Rechteckig Ausschneiden" für selbst gewählte Bereiche. Mit der Option "Freihand Ausschneiden" können Sie per Maus genau entscheiden, entlang welcher Linien das Snipping Tool den Screenshot anlegen soll. Allerdings ist diese Option ohne Grafiktablett oder Touchscreen eher unhandlich.

Der gewählte Ausschnitt liegt in der Zwischenablage und kann über Einfügen (Strg+V) in Textdokumente, E-Mails oder Präsentationen kopiert werden.

Screenshot verarbeiten
Über den Button "Ausgeschnittenes speichern" können Sie den Screenshot aber auch in das Bearbeitungsfenster des Snipping Tools kopieren. Dort können Sie beliebig im und um den Ausschnitt zeichnen oder schreiben.

Möchten Sie auf ein bestimmtes Detail aufmerksam machen, weisen Sie darauf mit einer farbigen Markierung hin. Bei Screenshots, die zur Erklärung dienen sollen, können Sie direkt an die betreffende Stelle Text einfügen.

Das Snipping Tool kann Bildschirmansichten als Bilddatei (JPG, GIF, PNG) oder HTML-Datei speichern. Wenn Sie einen Ausschnitt aus einer Webseite als Screenshot aufnehmen, wird beim Speichern im HTML-Format automatisch die URL der Webseite unter dem Screenshot angezeigt.

Diese Funktion kann zur Dokumentation und zur Quellenangabe nützlich sein, Sie können sie aber auch deaktivieren. Im Options-Menü des Snipping Tool entfernen Sie einfach das Häkchen neben "URL unterhalb Ausgeschnittenem einfügen".

Im gleichen Menü kann auch der Umriss bei Freihand-Ausschnitten geändert oder entfernt werden. Unter dem Menüpunkt "Freihandfarbe" können Sie die Farbe des Rahmens um Ihren Screenshot festlegen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: