Praxistipps Reisen

Das Ruhrgebiet: Dortmund – Stadt mit vielen Facetten

Lesezeit: 2 Minuten Das Jahr 2010 bringt für Dortmund sowie für 52 andere Gemeinden den ehrenvollen Titel als Kulturhauptstadt Europas mit sich. Außerdem wird die Kulturhauptstadt Dortmund im kommenden Jahr eine Woche lang im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen.

2 min Lesezeit
Das Ruhrgebiet: Dortmund – Stadt mit vielen Facetten

Das Ruhrgebiet: Dortmund – Stadt mit vielen Facetten

Lesezeit: 2 Minuten

Fast im Herzen Nordrhein-Westfalens liegt mit Dortmund die größte Stadt des Ruhrgebiets.

Lage von Dortmund

Dortmunds geografische Lage eröffnet den Gästen eine Vielzahl von Ausflugsmöglichkeiten. Südwestlich der Stadt liegt die Westfälische Bucht. In Richtung Süden eröffent sich der Blick auf das Sauerland. Die Nähe zu vielen Städten im Ruhrgebiet begünstigt abwechslungsreiche Tagesausflüge.  

Wissenswertes über Dortmund

Auf Spaziergängen durch Dortmund erschließt sich den Gästen die Geschichte der Stadt. Über die heutige Zeit erfahren Sie selbstverständlich auch viel. Die Geschichte Dortmunds lässt sich bis in die Bronzezeit zurückverfolgen. Als Throtmanni wurde es einst zum ersten Mal erwähnt. Wechselhaft waren die folgenden Jahrhunderte, in den die Stadt einen Teil der Einwohner verlor. Heute hat Dortmund über 584.000 Bewohner und eine quirlige, lebendige Atmosphäre.

Sehenswertes und Kultur in Dortmund

Zu den interessanten Schätzen Dortmunds gehört das Theater Dortmund. Es wurde am Beginn des 20. Jahrhunderts gegründet. Heute zählt das Theater zu den größten innerhalb Deutschlands. Ob Ballett, Schauspiel oder Jugendtheater – die Aufführungen sind vielfältig.

Auch die Facetten der Musikwelt werden den Gästen im Konzerthaus Dortmund näher gebracht.

Fast unendlich scheint die Zahl der Museen und Galerien in Dortmund zu sein. Im Museum am Ostwall liegt der Schwerpunkt der Ausstellungen auf moderner und zeitgenössischer Kunst. Wie die Geschichte der Kultur in Dortmund verlaufen ist, zeigen die Ausstellungen im Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Auch das Puppenmuseum ist immer einen Besuch wert.

Ein Highlight stellt das deutsche Kochbuchmuseum dar, welches sich hauptsächlich  dem Werk Henriette Davidis widmet. Zwanzig Jahre lang war Dortmund das Zuhause der Kochbuchautorin.

Beeindruckende Bauwerke in Dortmund

Wenige Monate vor dem Ende des 19. Jahrhunderts wurde das alte Stadthaus errichtet. Geprägt wird das Bild dieses Hauses vom Stil der Neurenaissance. Ein weiterer Spaziergang sollte die Gäste Dortmunds zur Krügerpassage führen, die im Jahr 1912 errichtet wurde. Nach der Zerstörung im zweiten Weltkrieg wurde die Passage im Jahr 1953 wieder aufgebaut.

Beeindruckend ist auch Dortmunds Skyline. Aktuell beherrschen der RWE-Tower, das IWO-Haus und das Sparkassen-Hochhaus das Bild der Stadt.

Wie in vielen Städten gibt es natürlich auch ein Wahrzeichen in Dortmund. In diesem Fall handelt es sich um das unter Denkmalschutz stehende „U“. In diesem Industriegebäude hatte einst die Union-Brauerei ihren Sitz. Die Route durch die Industriedenkmäler führt die Gäste unter anderem zur Zeche Hansemann, zur Zeche Minister Stein und zum Wasserturm des Dortmunder Südbahnhofs.

Neben der Vielzahl von Bauten, Burgen und Schlössern wartet natürlich der Westfalenpark auf einen Besuch. Dieser Park wurde anlässlich der Bundesgartenschau im Jahr 1959 eröffnet und zieht noch heute unzählige Besucher in seinen Bann. Zahlreiche Veranstaltungen, so zum Beispiel die Illuminierung des Parks, setzen besondere Akzente.

Sport in Dortmund

Natürlich kommt der sportliche Aspekt in Dortmund auch nicht zu kurz. Hat doch der BVB Borussia Dortmund hier regelmäßig seine Heimspiele – in einer Atmosphäre, die zu erleben ein besonderes Erlebnis ist! 

Bildnachweis: cardephotography / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: