Gesundheit Praxistipps

Das richtige Bett für’s Kind – Darauf ist zu achten

Lesezeit: 2 Minuten Die Frage nach dem richtigen Bett für ein Kind stellt sich ab einem gewissen Alter. Dabei geht es oft um die Funktionalität, die das Bett mitbringen muss. Ein paar einfache Gedanken reichen schon, um zu definieren, welches Bett zum Kind passt.

2 min Lesezeit
Das richtige Bett für's Kind - Darauf ist zu achten

Das richtige Bett für’s Kind – Darauf ist zu achten

Lesezeit: 2 Minuten

Welche Betten gibt es?

Im Bereich der Kinderbetten ist die Auswahl groß. In erster Linie gibt es Betten in jeder beliebigen Farbe. Außerdem gibt es Einzelbetten oder Doppelstockbetten. Soweit zur Grundausstattung eines Betts. Wer sich aber schon einmal umgeschaut hat, stellt fest, dass es zudem noch jede Menge Themenbetten gibt. Das Piratenbett, das Prinzessinbett oder das Rennfahrerbett sind nur drei von vielen Themen. Zudem gibt es mehr oder weniger funktionale Betten. Dazu zählt das Hochbett mit Schrank, das Bett mit integriertem Schreibtisch oder das Bett mit eingebauter Rutsche. Alle diese Betten gibt es zudem noch in unterschiedlichen Größen für verschiedene Matratzen. Die Auswahl ist also schwer.

Der Raum für das Bett

In erster Linie sollte die Entscheidung nach dem verfügbaren Platz getroffen werden. Je kleiner der Raum ist, desto geringer ist die Chance ein großes Bett mit Rutsche einzubauen. Es muss immer bedacht werden, das im Kinderzimmer auch noch andere Dinge sind. Je enger ein Zimmer wird, weil Tisch, Stühle und Spielzeug den Weg versperren, desto weniger gern spielen Kinder darin. Für kleine Räume eignet sich normalerweise ein Hochbett, da unter diesem noch Platz für weitere Dinge ist. Ein Hochbett mit Schrank erfüllt gleichzeitig zwei Aufgaben: Es ist zum Schlafen da und ermöglicht es gleichzeitig Kleidung oder Spielzeug zu organisieren. Doch auch die Raumhöhe bestimmt die Möglichkeiten eines Doppelstockbetts oder eines Hochbetts. Kann sich das Kind stoßen, wenn es im Bett sitzt, dann ist die Raumhöhe zu gering. Dann eignet sich ein Bett, welches ganz normal bodennah steht.

Die Ansprüche an das Bett

Kleine Räume haben immer ein Platzproblem. Aus diesem Grund bieten sich Betten an, die multifunktional sind. Das kann besagtes Hochbett mit Schrank sein, aber auch ein Bett mit integriertem Schreibtisch bietet sich an. Auch hier handelt es sich normalerweise um ein Hochbett. Ein Themenbett mit einer Rutsche oder sonstigen weiteren Spielmöglichkeiten sieht zwar toll aus, doch funktional ist es nicht. Es eignet sich nur für größere Räume. Des Weiteren stellt sich die Frage, wie lange das Kind im Bett schlafen soll. Es bietet sich also an eines zu kaufen, welches darauf ausgelegt ist, dass das Kind mehrere Jahre darin schläft. Dies betrifft die Größe, aber auch die Qualität des Betts. Es sollte gut verarbeitet sein und aus hochwertigen, kinderfreundlichen Materialien bestehen.

Die Ansprüche des Kindes

Diese sollten nicht außer Acht gelassen werden. Natürlich stehen bei der Kaufentscheidung für ein Bett die praktischen und realisierbaren Punkte im Vordergrund. Doch wenn es Optionen gibt für das Kind mitzuentscheiden, sollte das genutzt werden. Schließlich muss das Kind im Bett schlafen. Außerdem erhält es so die Möglichkeit eine Entscheidung zu treffen. Für die Persönlichkeitsentwicklung ist dies sicher einträglich. Ist kein Platz oder kein Geld vorhanden für ausgefallene Betten, dann muss das natürlich klar kommuniziert werden. Jedoch immer mit einer Begründung.

Bildnachweis: Yuri-U / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: