Homöopathie Praxistipps

„Das Pferde-Homöopathie-Buch“ von Tim Couzens

Lesezeit: 2 Minuten Der erfahrene Tierarzt und Homöopath Tim Couzens hat mit seinem Buch "Das Pferde-Homöopathie-Buch" ein homöopathisches Werk von einmaliger Ausführlichkeit für Therapeuten und Pferdebesitzer geschaffen. Seine Erfahrungen reicht er praxisnah an den Leser weiter und beschreibt die Erkrankungen der Pferde und die auszuwählenden homöopathischen Arzneimittel.

2 min Lesezeit

„Das Pferde-Homöopathie-Buch“ von Tim Couzens

Lesezeit: 2 Minuten

Pferde-Homöopathie: Auch für homöopathische Therapeuten eine Bereicherung
Die Einleitung des Buches ist kurz und knapp gehalten, was dem Therapeuten sehr entgegen kommt, wenn er sich nicht erst durch viele Seiten Erklärung zur Homöopathie kämpfen muss.

Für den Laien ist alles trotzdem nachvollziehbar und verständlich erklärt, um die Wirkungsweise und Funktion der Homöopathie zu verstehen, selbst wenn man noch keine Erfahrung im Umgang mit homöopathischen Mitteln vorweisen kann. Für den Therapeuten ist dieses Buch auf jeden Fall eine Bereicherung!

Repertorisierung , Konstitutionsmittel, Konstitutionstypen der Pferde werden erklärt
Durch eine Anleitung zur Repertorisierung und einige Konstitutionsmittel für Pferde findet der an Homöopathie interessierte Leser die Möglichkeit, homöopathische Mittel zutreffend für sein Pferd und seine Erkrankung auswählen zu können.

Die beschriebenen Konstitutionsmittel und Konstitutionstypen helfen durch körperliche und psychische Beispiele herauszufinden, welchen Pferdetyp man im Stall stehen hat und somit sehr bei der Auswahl der homöopathischen Mittel.

Pferde-Krankheiten und Verhaltensstörungen bei Pferden
Alle Pferde-Krankheiten wie Koliken, Atemwegserkrankungen, Störungen des Bewegungsapparates, hier besonders Hufrehe und sogar Verhaltensstörungen werden im Buch auch für den Laien verständlich erläutert.

Man muss kein Tierarzt sein, um die Erkrankung seines Pferdes erkennen zu können. Selbst wenn man nicht selbst therapieren möchte, gibt dieses Buch einem die Möglichkeit, die Krankheit des Pferdes zu verstehen und vielleicht mit dem Tierhomöopathen zusammen ein homöopathisches Mittel bestimmen zu können.

Im Anschluss an die Rubriken der Krankheiten wurden Vergiftungen, Impfreaktionen und Notfälle aufgenommen und eine Stallapotheke zusammengestellt. Das erleichtert dem Pferdebesitzer die Qual der Wahl bei der Auswahl einer Apotheke für sein Pferd.

Pferde-Homöopathie: Kleine Mittel werden besprochen und eine umfangreiche Materia Medica ist zu finden
Das Buch kommt durch seine sehr genaue Beschreibung auch kleiner Mittel sehr gut ohne Fallbeispiele aus, denn Tim Couzens lässt seine eigenen Erfahrungen in die Mittelbeschreibungen einfließen. Die im Anschluss zu findende Materia Medica erläutert jedes anzuwendende homöopathische Mittel sehr ausführlich durch beschriebene Leitsymptome und Hautindikationen der Mittel.

Im „Pferde-Homöopathie-Buch“ hat Tim Couzens es geschafft, ein einzigartiges Werk entstehen zu lassen, das sehr detailliert und leicht verständlich für Homöopathie-Laien und -Therapeuten die Haupterkrankungen der Pferde und die Psyche des Pferdes beschreibt und die Anwendungsmöglichkeiten der Homöopathie für die Praxis aufgezeigt. Jeder Pferdebesitzer oder Pferdetherapeut sollte dieses sehr wertvolle Werk griffbereit zur Hand haben!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: