Gesundheit Praxistipps

Das Mittelbild von Hekla Lava und seine Leitsymptome

Lesezeit: 2 Minuten Gewonnen aus der Asche eines isländischen Vulkans hilft das homöopathische Mittel Hekla Lava bei verschiedenen Beschwerden, die in erster Linie mit Problemen und Schmerzen mit und in den Knochen einhergehen. Mehr zu Hekla Lava lesen Sie in diesem Artikel!

2 min Lesezeit
Das Mittelbild von Hekla Lava und seine Leitsymptome

Das Mittelbild von Hekla Lava und seine Leitsymptome

Lesezeit: 2 Minuten

Aus der Asche des isländischen Vulkans Hekla hergestellt, ist Hekla Lava ein in der Homöopathie verhältnismäßig unbekanntes aber deshalb nicht weniger wirksames Mittel. Besonders häufig eingesetzt wird es bei einem Fersensporn, eine schmerzhafte Entzündung am Fuß, die mit einer knöchernen Wucherung einhergehen kann.

Hekla Lava hat jedoch auch noch weitere Anwendungsgebiete und kann sowohl bei Rheuma als auch bei Zahnschmerzen helfen. Das Mittelbild von Hekla Lava ist von einigen Leitsymptomen dominiert, die die Gabe des Mittels rechtfertigen.

Die Leitsymptome von Hekla Lava am Kiefer

Auffällig ist dabei die ausgeprägte Wirkung auf den Kiefer, besonders sogar den Unterkiefer. Kinder leiden unter früh kariösen Zähnen, haben von vorneherein eine schwierige Zahnung gehabt und ihre Zähne werden schnell faul und hohl.

Andere Leitsymptome betreffen das Gesicht und Gesichtslähmungen aufgrund kariöser Zähne oder nach dem Entfernen eines Zahns. Auch empfindliche Zähne beim Kauen und auf Druck gehören zum Mittelbild von Hekla Lava.

Probleme mit den Knochen

Berührungsempfindliche und schmerzhafte Knochenauswüchse wie sie bei Fersensporn oder Überbeinen im Fuß üblich sind, sind ebenfalls ein Leitsymptom von Hekla Lava. Weiterhin dazu gehören Knochenerkrankungen wie zum Beispiel Ostitis, Osteoporose, Knochenfraß, Periostitis, Knochennekrosen und Osteosarkome.

Das Mittel wird häufig eingesetzt, wenn bei der Knochenbildung Probleme auftreten. Auch Schwierigkeiten beim Knochenwachstum können mit Hekla Lava behandelt werden.

Weitere Leitsymptome sehen folgendermaßen aus:

  • Zahn- und Kopfschmerzen in Kombination
  • Augenentzündungen wie zum Beispiel Fisteln am Auge
  • Kieferkrebs, Nasenkrebs und andere harte Tumore
  • Nasenbluten
  • Rückenschmerzen, die durch Osteoporose bedingt sind
  • Knochenbrüche
  • Störungen der Milchbildung oder sogar gänzliches Versiegen der Milch bei stillenden Frauen
  • Rachitis
  • Beschwerden der linken Körperseite

Die Modalitäten von Hekla Lava

Verschiedene Umstände haben Auswirkungen auf die Beschwerden, die beim Mittelbild von Hekla Lava typisch sind. Die Beschwerden bessern sich in der Regel nachmittags und durch fortlaufende Bewegung. Abends, im Sitzen, bei Luftzug und bei Feuchtigkeit sind die Beschwerden schlechter.

Mehr zum Anwendungsgebiet von Hekla Lava lesen Sie in diesem Artikel!

Bildnachweis: sumos / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: