Homöopathie Praxistipps

Das homöopathische Sticta pulmonaria bei verstopfter Nase einsetzen

Lesezeit: 2 Minuten Die Lungenflechte (Lungenmoos) mit lateinischem Namen Sticta pulmonaria wird in der Homöopathie hauptsächlich bei Erkältungen eingesetzt. Bereits bei den ersten Anzeichen einer Erkältung mit Kratzen im Hals, Brennen der Augen und verstopfter Nase kann das homöopathische Mittel Sticta pulmonaria wertvolle Dienste bei der Linderung der Beschwerden leisten.

2 min Lesezeit
Das homöopathische Sticta pulmonaria bei verstopfter Nase einsetzen

Das homöopathische Sticta pulmonaria bei verstopfter Nase einsetzen

Lesezeit: 2 Minuten

Neben der Behandlung des akuten Schnupfens kann Sticta pulmonaria auch bei chronisch verstopfter Nase angewendet werden.

Leitsymptom verstopfe Nase

Wegweisend für das homöopathische Mittel ist ein extremes Verstopfungsgefühl in der Nase, mit dem Drang, sich ständig die Nase zu putzen. Da die Nasenschleimhäute extrem trocken sind, kommt beim Schnäuzen nichts heraus und das Gefühl der verstopften Nase wird nicht gelindert.

Zusätzlich wird ein Druck in der Nasenwurzel empfunden, sowie Schmerzen in der Stirn. Wenn die Nase anfängt zu laufen, handelt es sich um sehr schnell trocknende Absonderungen, die schwer zu entfernende Krusten in der Nase bilden.

Ein weiteres Einsatzgebiet von Sticta pulmonaria ist Heuschnupfen in Verbindung mit einem starken Kribbeln in der Nase und sehr häufigem Niesen. Auch Husten mit trockenem Hals und Schmerzen in der Brust beim Husten spricht gut auf das homöopathische Mittel an.

Modalitäten von Sticta pulmonaria

Die Beschwerden verschlimmern sich nachts und im Liegen. Sobald die Nase anfängt zu laufen oder der Betroffene an die frische Luft kommt, bessern sich die Symptome.

Auslöser

Besonders häufig entwickeln sich die für das homöopathische Mittel typischen Symptome nach einem plötzlichen Temperaturwechsel.

Ungewöhnliche Empfindung

Bei dem Gefühl, als ob die Beine oder der ganze Körper in der Luft schweben würden, sollte an Sticta pulmonaria gedacht werden.

Vergleichsmittel Kalium bichromicum

Ein weiteres Mittel bei Erkältungen mit verstopfter Nase und trockenem Hals ist Kalium bichromicum. Der Schnupfen geht einher mit Druckgefühl in der Stirn und die Absonderungen bilden ebenfalls Krusten in der Nase. Das Nasensekret ist gelb, dick und zäh.

Typisch für Kalium bichromicum ist ein Schmerz, der nur auf einen ganz kleinen Bereich begrenzt ist. Wenn also über einen Stirnkopfschmerz bei einer Erkältung geklagt wird, bei dem ein genau umschriebener Punkt mit dem Finger gezeigt wird, dann ist Kalium bichromicum das Mittel der Wahl.

Während sich die Beschwerden bei Sticta pulmonaria in der Nacht verschlimmern, ist die typische Verschlimmerungszeit von Kalium bichromicum morgens.

Behandlung

Wenn Sie unter einer chronisch verstopften Nase leiden und sich in den Mittelbeschreibungen wiederfinden, suchen Sie einen Homöopathen oder eine Homöopathin auf. Dieser Artikel kann Ihnen lediglich einen informativen Überblick über in Frage kommende homöopathische Mittel geben und dient nicht der Selbstbehandlung.

Bildnachweis: DDRockstar /stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: