Gesundheit Praxistipps

Das Frühstück muss sein!

Lesezeit: < 1 Minute Das Frühstück wird oft als erstes weggelassen, wenn man überflüssige Pfunde loswerden will. Aber das ist wenig sinnvoll, wie eine Untersuchung der Universität London ergab. Die Wissenschaftler stellten ihre Ergebnisse auf einer Tagung vor.

< 1 min Lesezeit
Das Frühstück muss sein!

Das Frühstück muss sein!

Lesezeit: < 1 Minute

An der Untersuchung nahmen 20 Freiwillige teil, die auf ihr Frühstück verzichteten. Anschließend wurden ihnen Bilder von kaorienarmen (beispielsweise Obst, Gemüse, Fisch) und kalorienreichen (zum Beispiel Pizza, Kuchen, Süßigkeiten) gezeigt. Mittels eines Magnetresonanzverfahrens wurde die Aktivität im Gehirn gemessen.

Das Frühstück beinflusst, was wir den ganzen Tag über essen

Die Untersuchung ergab, dass das Belohnungszentrum im Gehirn bei den Bildern der kalorienreichen Nahrungsmitteln wesentlich aktiver war, das heißt, die Personen spürten einen erheblichen Drang, diese Nahrungsmittel zu essen. Bei den Bildern der kalorienarmen Nahrungsmitteln zeigte das Magnetresonanzverfahren Inaktivität der betreffenden Hirnregionen. Hatten die Testpersonen ein Frühstück zu sich genommen, zeigte sich in beiden Fällen nur geringe Aktivität.

Ein gutes Frühstück beugt Heißhunger vor

Diese Ergebnisse bedeuten, dass jemand, der auf sein Frühstück verzichtet, im Laufe des Tages unbewusst eher kalorienreiche Nahrungsmittel zu sich nehmen wird – und an Gewicht zunehmen. Streichen Sie daher nicht Ihr Frühstück, im Gegenteil: Nehmen Sie morgens eiweiß- und kohlenhydratreiche Nahrungsmittel zu sich, beispielsweise Brot, Joghurt, Müsli, Milch, Quark oder Käse. Diese Speisen führen zu einem lang anhaltenden Sättigungsgefühl und beugen so den „gefährlichen“ Heißhungerattacken vor.

Bildnachweis: Syda Productions / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: