Gesundheit Praxistipps

Das ABC der wichtigsten Vitaminlieferanten

Lesezeit: 2 Minuten Die anstehende kühle und lang anhaltende Winterzeit macht Ihrem Körper ganz schön zu schaffen. Sie wissen sicherlich, wie wichtig Vitamine sind, dennoch passiert es doch sehr leicht, dass Sie im Winter eher zu Fetthaltigem greifen, statt zu gesundem Obst oder Gemüse. Doch gerade in der Winterzeit brauchen Sie ganz bestimmte Vitamine, damit Ihr Immunsystem reibungslos funktioniert.

2 min Lesezeit
Das ABC der wichtigsten Vitaminlieferanten

Das ABC der wichtigsten Vitaminlieferanten

Lesezeit: 2 Minuten

Ihr Immunsystem im Winter

Sie kennen das: draußen herrscht nasskaltes Wetter, drinnen sind die Wohn- oder Büroräume sehr oft überheizt. Die Anfälligkeit für Erkältungen steigt. Ihr  Immunsystem leistet im Winter Höchstarbeit und kämpft täglich gegen Bakterien und Viren an, ohne dass Sie das so richtig mitbekommen.

Fehlen Ihrem Körper in dieser Zeit bestimmte Vitamine, sinkt die Leistungsfähigkeit Ihres Immunsystems und gleichzeitig steigt die Gefahr, an einer Infektion zu erkranken. Deshalb gilt gerade während der kalten Winterzeit eine inzwischen sehr bekannte Forderung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE): Fünfmal Obst oder Gemüse pro Tag.

Die Aufgabe der Vitamine

Vitamine sind Nährstoffe, die mit der Nahrung zugeführt werden, da Ihr Körper sie nicht selbst produzieren kann. Von allen Vitaminen sind die Vitamine C, A, B und E ganz besonders zur Stärkung Ihres Immunsystems geeignet. Obst und Gemüse sollten Sie nicht lange lagern oder erhitzen, da sich sonst die Vitamine verflüchtigen oder Vitamine ihre Wirkung verlieren.

So stärken Sie Ihr Immunsystem

  • Vitamin A: verhindert das Eindringen von Erregern und Fremdstoffen in den Körper. Vitamin A finden Sie vermehrt in Aprikosen und Zuckermelonen.
  • Vitamin B6: benötigt Ihr Körper neben der Stärkung des Immunsystems auch für die Stärkung der Nerven, sowie für Ihren Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel. Vitamin B6 kommt in Bananen, Walnüssen und Sojabohnen vor.
  • Vitamin C: ein besonders wirkungsvoller Helfer zur Abwehr von Erkältungskrankheiten. Es stimuliert die Bildung von Antikörpern und Interferon, die wichtige Komponenten des Immunsystems sind. Es kommt speziell in Zitrusfrüchten, Sauerkraut oder Petersilie vor.
  • Vitamin E: unterstützt die Bildung einer Schutzschicht für Ihre Haut und Ihre Haare. Spröde Lippen oder brüchiges Haar, die oftmals das Ergebnis der kalten Jahreszeit sind, haben jetzt bei Ihnen keine Chance. Vitamin E ist übrigens verstärkt in Nüssen zu finden.

Fazit:

Ein geschwächtes Immunsystem zeigt sich durch Erkältungen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, lang anhaltendes Schwächegefühl oder ausgeprägte Antriebslosigkeit. Gerade und ganz besonders während eines lang anhaltenden Winters arbeitet Ihr Immunsystem auf Hochtouren. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit Obst und Gemüse liefert deshalb die hierfür wichtigen Vitamine, damit Ihr Körper optimal versorgt wird.

Bildnachweis: Lilli / stock.adobe.ocm

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: