Hobby & Freizeit Praxistipps

Darum sind Pfeifen nach wie vor beliebt

Lesezeit: 2 Minuten Viele kennen sie noch von ihren Großvätern oder allgemein aus früheren Generationen. Doch auch heute sind sie noch äußerst beliebt und erleben alle paar Jahre wieder eine Art Revival. Die Rede ist von Pfeifen. Und während Zigaretten, E-Zigaretten und Co. allgemein eher einen schlechten Ruf haben, scheint dies bei der Pfeife anders zu sein. Doch woran liegt das? Und warum sind Pfeifen immer noch so beliebt? Und ist das Pfeife rauchen tatsächlich gesünder oder weniger schädlich? Diese Fragen werden hier genauer geklärt, sodass du danach ganz einfach selber entscheiden kannst, ob eine Pfeife für dich in Frage kommt.

2 min Lesezeit
Darum sind Pfeifen nach wie vor beliebt

Darum sind Pfeifen nach wie vor beliebt

Lesezeit: 2 Minuten

Was ist das Besondere an der Pfeife?

Bei der Pfeife ist es vor allem ein Aspekt, der viele Raucher überzeugt: Auch wenn man das Rauchen einmal für ein paar Minuten unterbrechen muss, ist dies in aller Regel kein Problem. Denn Pfeifen von Pfeifen Huber oder auch von anderen Anbietern können in der Regel ohne Probleme bis zu 15 Minuten auskühlen – und lassen sich im Anschluss simpel wieder anzünden. Dem neuerlichen Rauchgenuss steht somit nichts im Wege.

Hinzu kommt, dass du beim Pfeife rauchen oftmals vielleicht auch das Gefühl hast, deinem Körper nicht unbedingt zu schaden. Denn anders als Zigaretten bietet die Pfeife häufig eher ein Gefühl von Gemütlichkeit, Luxus und Wohlbefinden.

Ist Pfeife rauchen (tatsächlich) gesünder?

Oftmals ist davon die Rede, dass du beim Pfeife rauchen deinem Körper nicht so stark schadest, wie es beim Rauchen von Zigaretten der Fall wäre. Das ist allerdings nicht unbedingt korrekt. Denn auch beim Pfeife rauchen nimmt der Körper schädliche Stoffe auf und dies wiederum kann zu Erkrankungen führen. Kurzum: Pfeife rauchen ist nicht weniger schädlich oder gesünder als es Zigaretten sind. Dennoch werden Pfeifen-Freunde in der Gesellschaft oftmals anders wahrgenommen.

Und wieso ist die Pfeife so beliebt?

Das Rauchen von Zigaretten oder inzwischen auch E-Zigaretten ist eher als alltäglich zu betrachten. Man sieht beinahe überall Raucher, Zigarettenkippen oder nimmt diese zumindest wahr.

Bei der Pfeife ist dies anders. Im Kopf hast auch du vielleicht direkt das Bild eines älteren Herrn, der im Ohrensessel sitzt, seine Pfeife stopft und sie dann anzündet. Das Rauchen einer Pfeife gehört weniger zu unserem Alltag und wird stattdessen eher mit dem Genussrauchen in Verbindung gebracht. Ähnlich zum Rauchen von Zigarren, die man eher mit Vertragsabschlüssen, großen Erfolgen oder anderen besonderen Anlässen in Zusammenhang stellt.

Bei der Pfeife ist es ganz ähnlich. Statt einfach nur zu rauchen, wird das Rauchen an sich bei der Verwendung einer Pfeife eher zu einem Erlebnis, es wird zelebriert und als etwas Besonderes empfunden. Anders bei der Zigarette, die schnell aus der Packung geholt und angezündet wird.

Hinzu kommt, dass die Pfeife eine insgesamt lange Tradition hat und schon seit vielen Jahren sehr beliebt und gefragt ist. Dazu hat sie ihr „Altherren-Image“ mehr und mehr abgelegt und ist auch bei jüngeren Rauchern immer gefragter.

Dennoch solltest du bei allem Genuss und aller Besonderheit, die das Rauchen einer Pfeife mit sich bringt, nicht außer Acht lassen, dass auch dieser Tabakkonsum gesundheitliche Risiken mit sich bringen kann.

Bildnachweis: Gresei / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: