Essen & Trinken Praxistipps

Crémant, die günstige Alternative zum Champagner: Viel Geschmack für weniger Geld (Teil 1)

Lesezeit: 1 Minute Champagner ist ohne Frage das königlichste Getränk auf Erden, umgeben von einer Aura des Exklusiven und Luxuriösen. Doch wer auf den prestigereichen Namen Champagner auf der Flasche verzichten kann, dem eröffnet sich eine große Auswahl an veritablen Alternativen. Eine heißt Crémant, kommt aus Frankreich selbst und bietet oft sehr viel für wenig Geld.

1 min Lesezeit

Crémant, die günstige Alternative zum Champagner: Viel Geschmack für weniger Geld (Teil 1)

Lesezeit: 1 Minute

Crémant, der ewige Zweite hinter dem Champagner
Für gute Alternativen zum Champagner muss man noch nicht einmal Frankreich verlassen. Auch andere Regionen des Landes erzeugen feinen Schaumwein mit traditioneller Flaschengärung. Dieser Schaumwein nennt sich dann Crémant. Ursprünglich stammt diese Bezeichnung sogar aus der Champagne und wurde früher für Champagner mit weniger Kohlensäuredruck verwendet, also praktisch für Champagner-Perlwein.

Bei Crémant ist traditionelle Flaschengärung Vorschrift
Heute jedoch darf der Begriff Crémant nur noch für Schaumweine mit traditioneller Flaschengärung aus bestimmten Anbaugebieten mit einer AOC (Appellation d’Origine Contrôlée) verwendet werden. Die Mindestlagerzeit auf der Hefe beträgt dabei neun Monate, wobei einige Crémants wie der Crémant de Loire auch länger in der Flasche reifen müssen.

Die Qualität ist in der Regel gut, in Einzelfällen kann ein Crémant schon mal einem hochwertigen Champagner das Wasser reichen. Vor allem aber ist der Preis von Crémant günstig.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: